Emanuelle frankfurt erotik kurz geschichten

emanuelle frankfurt erotik kurz geschichten

.

Sex strip poker geile versaute frauen

Auch sind sie grün angestrichen, damit sie in die Umwelt passen. Sie sind alle mit Petersilie bepflanzt. Wie bekomme ich denn bitte den ersten Satz meiner Kurzgeschichte? Es handelt sich um Romance. Hallo, für eine Kurzgeschichte darf der eingereichte Text eine maximale Länge von 15 Normseiten Wir freuen uns auch über eine humorvolle Geschichte in einem der drei Genres, bitte mit dem jeweiligen Satz beginnend. Alle weiteren Informationen bitte hier http: Dank für den Hinweis: Was muss ich tun, damit freigeschaltet wird?

Hallo Henning, die eingereichten Kurzgeschichten finden sich alle unter http: Die App kann man sich als Leser auch kostenlos auf das Handy oder ein Tablet laden. Ich würde gerne eine Kurzgeschichte über einen misslungenen Selbstmordversuch nach einer wahren Begebenheit schreiben. Passt das in diesen Wettbewerb? Bei Fragen rund um die Buchveröffentlichung steht unser Kundenservice gern zur Verfügung.

Guten Tag, ich habe gestern eine Geschichte in meinem Account hochgeladen und eingereicht. Diese finde ich nun nicht mehr in meinem Account.

Wurde die Geschichte gelöscht wegen eines Fehlers oder ist sie in weiterer Bearbeitung und wird mir später wieder angezeigt? Hallo Stefanie, danke für deine Einreichung. Dein E-Short wurde erfolgreich an readfy übertragen und müsste in Kürze wieder für dich in myBoD sichtbar sein.

Hallo Iris, ist die Teilnahme für jeden auf ein Genre begrenzt oder darf jeder je einen Beitrag pro Genre schreiben? So hab ich es verstanden Ich hab für 2 Genres Beiträge geschrieben und frage mich, ob ich im ersten Fall noch tauschen kann Crime gegen Fantasy bzw. Hallo Silvia, freut uns, dass du an unserem Autoren-Contest teilnimmst und offenbar vor Ideen sprühst. Jeder Teilnehmer darf jedoch nur einen Text einreichen, d.

Hallo, ich habe eine kurze Frage: Hallo Dominik, da die Grenzen bei vielen Genres wie z. Ich habe eine Frage zur Maximum Länge der Kurzgeschichte. Hallo Andreas, die maximale Zeichenanzahl bezieht sich auf die Gesamtzeichenzahl inklusive Leerzeichen. Huhu, da es anscheinend noch keiner gefragt hat: Auf dem Flyer von der Frankfurter Buchmesse steht, dass man auch einen Romananfang einreichen kann. Deswegen bin ich eigentlich hier und möchte damit teilnehmen.

Mit einem der vorgegebenen Sätze fängt er natürlich nicht an. Hallo Bianca, du hast recht, bei der eingereichten Geschichte kann es sich auch um einen Romananfang handeln. Die Teilnahmebedingungen sehen jedoch vor, dass jede Story dem Genre entsprechend mit dem jeweiligen ersten Satz des Mentors beginnt.

MErci, danke, thank you Gertie. Hallo Gertie, klasse, dass du noch kurzfristig am Autoren-Contest teilgenommen hast! Sobald dein E-Short erfolgreich an readfy übertragen wurde, können Leser deine Geschichte direkt dort bewerten. Na, bei dem Wettbewerb ging es ja wohl vor allem darum, neue Interessenten für readfy zu finden. Einige der Stories auf den vorderen Plätzen nicht alle sind nicht etwa wegen ihrer Qualität dort gelandet, sondern nur durch den Support von Unterstützern Freunde, Bekannte , denen Inhalt und Stil der Geschichten ziemlich egal war.

Anders sind viel 5-Sterne Wertungen für unterdurchschnittliche Stories nicht erklärbar.. Für eine hohe Anzahl an Leserstimmen war es natürlich eine wichtige Voraussetzung, dass die Autoren auf ihre Wettbewerbsteilnahme aufmerksam machen und die Werbetrommel rühren, angefangen beim Bekanntenkreis bis hin zur Autorenwebsite oder Social Media-Kanälen. Allgemein , Self-Publishing BoD. Drei Genres, drei erste Plätze. Alle Infos zur Teilnahme lesen Sie unter: Drei Genres, drei Mentoren.

Iris Kirberg am Franka Friess am Uschi Z am Dorothea Meyer am Christa Bamberg am Joachim Berke am Bea Eschen am Sie befasste sich stets mit den seelischen Tiefen ihres Umfeldes, woraus auch ihre Leidenschaft fürs Schreiben erwuchs. Nach dem Abitur begab sie sich dann schnellstens auch körperlich auf den Weg, machte unter anderem eine Weltreise und studierte in Wien und Buenos Aires.

Seit mittlerweile siebzehn Jahren lebt sie als Journalistin und Sachbuchautorin in Berlin; ihr Spezialgebiet sind Lebensgeschichten. Michaela Santowski , geb. Ursprünglich stammt sie aus der Gegend um Hannover.

Aufgrund ihres Jobs als Flugbegleiterin zog sie nach Frankfurt. Sie hat bereits fünf Romane in Eigenregie veröffentlicht. Man sollte immer über das schreiben, was man selber erlebt hat.

Und wenn es nur ein ganz kleines Detail ist, das sich als roter Faden durch ein Buch ziehen kann. Andreas Heinzel wurde in Frankfurt am Main geboren. Er studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Geschichte und arbeitet seit Jahrzehnten erfolgreich als Texter und Kreativdirektor für nationale und internationale Werbeagenturen.

Andreas Heinzel hat zwei Kinder und lebt mit seiner Frau in Frankfurt. Bereits Anfang kamen erste Zusagen. Seitdem veröffentlichte er viele seiner Geschichten in Anthologien und Zeitschriften verschiedener Verlage. Andreas Hüttner , in Hamburg geboren, wo er seitdem lebt und arbeitet.

Verheiratet, Vater zweier erwachsener Töchter. Der Fotograf und Werbewirt hat durch eine Vakanz in seiner ersten Werbeagentur als Quereinsteiger sein Talent für und die Liebe zum Schreiben entdeckt — und über viele Jahre als Texter praktiziert. Verena Wilmes ist eine deutsche Schriftstellerin, geboren in Bad Soden am Taunus, wo sie auch lebt.

Sie spielt Basketball in der 2. Bundesliga und der Regionalliga. Renate Eckert , in Schweinfurt geboren, arbeitete als Fremdsprachen-korrespondentin und Sekretärin in Schweinfurt und Würzburg, bevor sie das Schreiben zum Beruf machte.

Von bis war sie Journalistin beim Schweinfurter Tagblatt, von bis Pressereferentin im Landratsamt Schweinfurt. Seit ist sie freie Autorin. Sie ist verheiratet, hat eine Tochter und eine Enkelin und lebt bei Schweinfurt. Die Wirklichkeit hinter der Fassade und besonders der psychologische Krimi reizt sie. Helmut Flender , im Ruhrgebiet geboren.

Nach einer beruflichen Tätigkeit in Offenbach zog er in die Nähe von Fulda, wo er heute mit seiner Familie lebt und arbeitet. Alexander Schaub , in Frankfurt am Main geboren. Verheiratet mit seiner Traumfrau Corinna. Sie lebt und arbeitet in Berlin und Mainz. Er hat diverse Theaterstücke veröffentlicht u.

Volker Bitzer wurde in Bremen geboren. Er lebt und arbeitet in Hamburg. Jessica Swiecik , geborene Nieber, erblickte das Licht der Welt und lebt heute mit ihrem Mann und ihrem gemeinsamen Chihuahua im beschaulichen Schlangenbad. Das Schreiben hat sie von Kindheitstagen an begleitet und seit ihren Abitur im Jahre widmet sie sich vollständig ihren Kurzgeschichten und Büchern.

Sie hat bereits bei mehreren Schreibwettbewerben gewonnen und ist in zahlreichen Anthologien vertreten. Neben dem Schreiben liest die bekennende Vegetarierin gerne, verbringt viel Zeit mit ihrem Mann in der Natur und betreibt einen Bücherblog www. Adorno in Frankfurt, wo er - seit seiner Promotion bei Alfred Schmidt - lebt.

Dank an Maren Schilling für das Bild. Alessandra Barabaschi ist Kunsthistorikerin, Autorin und begeisterte Weltbürgerin. Sie wurde in Parma Italien geboren und ist seitdem unterwegs, um Leute, Länder und Kulturen kennenzulernen. Seit wohnt sie in Bonn, wo sie ihre PR-Agentur gegründet hat. Ende ist ihr erstes Buch erschienen: Tanja Bruske wuchs in Marköbel Hessen auf, verfasste im Grundschulalter erste Geschichten und wollte das Schreiben schon früh zum Beruf machen.

In den Folgejahren veröffentlichte die Autorin einige Theaterstücke. Franc Prosenjak , Dr. Vielleicht ist Fahrrad deswegen mein bevorzugtes Fortbewegungsmittel. Steinberg ist das Pseudonym einer in Deutschland geborenen Autorin. Mehr Informationen zur Autorin auf www. Sie wurde in Frankfurt geboren, lebt in der Wetterau und arbeitete nach ihrem Lehramtsstudium an der Goethe-Uni hauptsächlich in der Touristikbranche.

Über Kurzgeschichten und einem Reiseführer kam sie zum Roman- und Drehbuchschreiben. Humor und feine Ironie zeichnen ihre Texte aus.



emanuelle frankfurt erotik kurz geschichten

Es geht schnell mit meinem Alfa-Romeo. Sie sind ganz neu. Auch sind sie grün angestrichen, damit sie in die Umwelt passen. Sie sind alle mit Petersilie bepflanzt. Wie bekomme ich denn bitte den ersten Satz meiner Kurzgeschichte? Es handelt sich um Romance. Hallo, für eine Kurzgeschichte darf der eingereichte Text eine maximale Länge von 15 Normseiten Wir freuen uns auch über eine humorvolle Geschichte in einem der drei Genres, bitte mit dem jeweiligen Satz beginnend.

Alle weiteren Informationen bitte hier http: Dank für den Hinweis: Was muss ich tun, damit freigeschaltet wird? Hallo Henning, die eingereichten Kurzgeschichten finden sich alle unter http: Die App kann man sich als Leser auch kostenlos auf das Handy oder ein Tablet laden. Ich würde gerne eine Kurzgeschichte über einen misslungenen Selbstmordversuch nach einer wahren Begebenheit schreiben. Passt das in diesen Wettbewerb?

Bei Fragen rund um die Buchveröffentlichung steht unser Kundenservice gern zur Verfügung. Guten Tag, ich habe gestern eine Geschichte in meinem Account hochgeladen und eingereicht. Diese finde ich nun nicht mehr in meinem Account. Wurde die Geschichte gelöscht wegen eines Fehlers oder ist sie in weiterer Bearbeitung und wird mir später wieder angezeigt?

Hallo Stefanie, danke für deine Einreichung. Dein E-Short wurde erfolgreich an readfy übertragen und müsste in Kürze wieder für dich in myBoD sichtbar sein. Hallo Iris, ist die Teilnahme für jeden auf ein Genre begrenzt oder darf jeder je einen Beitrag pro Genre schreiben?

So hab ich es verstanden Ich hab für 2 Genres Beiträge geschrieben und frage mich, ob ich im ersten Fall noch tauschen kann Crime gegen Fantasy bzw. Hallo Silvia, freut uns, dass du an unserem Autoren-Contest teilnimmst und offenbar vor Ideen sprühst. Jeder Teilnehmer darf jedoch nur einen Text einreichen, d. Hallo, ich habe eine kurze Frage: Hallo Dominik, da die Grenzen bei vielen Genres wie z. Ich habe eine Frage zur Maximum Länge der Kurzgeschichte. Hallo Andreas, die maximale Zeichenanzahl bezieht sich auf die Gesamtzeichenzahl inklusive Leerzeichen.

Huhu, da es anscheinend noch keiner gefragt hat: Auf dem Flyer von der Frankfurter Buchmesse steht, dass man auch einen Romananfang einreichen kann.

Deswegen bin ich eigentlich hier und möchte damit teilnehmen. Mit einem der vorgegebenen Sätze fängt er natürlich nicht an. Hallo Bianca, du hast recht, bei der eingereichten Geschichte kann es sich auch um einen Romananfang handeln. Die Teilnahmebedingungen sehen jedoch vor, dass jede Story dem Genre entsprechend mit dem jeweiligen ersten Satz des Mentors beginnt. MErci, danke, thank you Gertie. Hallo Gertie, klasse, dass du noch kurzfristig am Autoren-Contest teilgenommen hast!

Sobald dein E-Short erfolgreich an readfy übertragen wurde, können Leser deine Geschichte direkt dort bewerten. Na, bei dem Wettbewerb ging es ja wohl vor allem darum, neue Interessenten für readfy zu finden. Einige der Stories auf den vorderen Plätzen nicht alle sind nicht etwa wegen ihrer Qualität dort gelandet, sondern nur durch den Support von Unterstützern Freunde, Bekannte , denen Inhalt und Stil der Geschichten ziemlich egal war.

Anders sind viel 5-Sterne Wertungen für unterdurchschnittliche Stories nicht erklärbar.. Für eine hohe Anzahl an Leserstimmen war es natürlich eine wichtige Voraussetzung, dass die Autoren auf ihre Wettbewerbsteilnahme aufmerksam machen und die Werbetrommel rühren, angefangen beim Bekanntenkreis bis hin zur Autorenwebsite oder Social Media-Kanälen. Allgemein , Self-Publishing BoD. Drei Genres, drei erste Plätze. Alle Infos zur Teilnahme lesen Sie unter: Drei Genres, drei Mentoren. Iris Kirberg am Franka Friess am Uschi Z am Dorothea Meyer am Christa Bamberg am Es kribbelt gewaltig bei Fee.

Warum Furor teilweise sehr unkontrolliert reagiert und sie immer wieder vor sich warnt wird im weiteren Verlaufe der Geschichte noch geklärt. Doch Fee kann sich ihm nicht entziehen. Die erotische Spannung wirkt nicht zu subtil, sondern spielt sich teilweise sogar mit intensiven Blicken ab.

Das Ende der Geschichte hat es in sich und schreit regelrecht nach einer Fortsetzung. Ob es eine geben wird, steht noch nicht fest. Das Buch ist in der Ich-Perspektive von Fee geschrieben und so erforschen wir mit ihr gemeinsam das Geheimnis von Furor. Das Cover ist düster und mystisch. Das Feuer und der brennende Körper spielen gut die Gefühle von Fee wieder.

Nicht nur viel Erotik, sondern auch eine spannende Handlung, die nach einer Fortsetzung schreit. Diese Geschichte wird aus der Sicht von Fee erzählt. Es ist eine Erotik-Kurzgeschichte mit Fantasy-Elementen. Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich flüssig lesen. Leider gibt es keine Unterteilung in Kapitel, wodurch das E-Book etwas unübersichtlich ist.

Nach einer jahrelangen, unbefriedigenden Beziehung will sie sich amüsieren. Zu diesem Zweck hat Cam für sie ein Blind Date organisiert. Noch bevor sie dieses kennenlernt, trifft sie allerdings auf Furor, von dem sie sich augenblicklich sexuell angezogen fühlt.

Doch er scheint anders als andere Männer zu sein Der Anfang dieses Buchs hat mir gut gefallen. Fee ist sehr sympathisch und man wird ohne lange Umschweife direkt in das Geschehen am Pier hinein geworfen.

Die erotischen Szenen lassen nicht lange auf sich warten und sind ansprechend geschrieben. Im Mittelteil hat die Geschichte leider etwas nachgelassen. Furors Heimlichtuerei zerrte an meinen Nerven, und ich hatte den Eindruck, die Geschichte würde unnötig hinausgezögert werden. Im letzten Abschnitt dann gab es ein paar mehr Hintergrundinformationen und es kam zum Finale. Dieses war nach den vielen vorherigen Andeutungen, wie unvergesslich und übernatürlich gut eine Nacht mit Furor wäre, etwas kurz und enttäuschend.

Es gab allerdings eine Wendung, mit der ich niemals gerechnet hätte und die ich mutig und innovativ fand. Eine Fortsetzung hält die Autorin für möglich.

Ich fand die Geschichte interessant, allerdings konnte sie mich nicht vollkommen überzeugen. Eine interessante Mischung aus Fantasy und Erotik, die am Ende überrascht, zwischendurch aber ihre Längen hat. Felicitas, genannt Fee, besucht ihre beste Freundin in Amerika, nachdem sie sich von ihrem Freund getrennt hat. Dort trifft sie den unglaublich gutaussehenden Furor, der nur durch einen Blick sofort ungeahnte Leidenschaften in ihr weckt.

Als sie ihn dann später am Abend alleine am Strand trifft, zeigt Furor sich auch ungestüm von ihr angezogen, wird aber von einer jungen Frau weggeschleppt, die Fee erklärt, das Furor gefährlich ist, und sie sich fernhalten soll. Ich muss sagen das ich wirklich enttäuscht war von diesem Buch. Weder Fee noch Furor sind besonders sympathische Personen.

Fee dagegen ist einfach nur völlig unbekümmert und zeigt keinen Funken gesunden Menschenverstand oder Vorsicht. Das alleine würde nun einem erotischen Buch nicht im Wege stehen, leider ist das Buch nichts anderes als ein Cock-Tease. Schon sehr früh im Buch kommen Fee und Furor sich sehr nahe, aber es kommt einfach nicht zu mehr.

Furor und Fee sind scharf, dann bricht Furor ab, weil er gefährlich für Fee ist. Erregung runter, Fee macht also was anderes, nur damit Furor wieder auftaucht, die beiden fangen wieder etwas an, Furor unterbricht wieder, weil Dieses Muster geht das komplette Buch über so weiter und es ist einfach nur irritierend. Erst ganz am Schluss kommt es dann doch überhaupt mal zu einer richtigen Sexszene, die dann leider wirklich anti-klimatisch ist.

Persönlich ist das einfach nichts, worauf ich beim Sex achte, oder das ich anregend finde, wenn es beschrieben wird. Tja, und das wars dann auch. Dazu kommt, dass die Geschichte, die es immer wieder wagt, den Sex aufzuschieben, weder besonders spannend ist noch wirklich Sinn macht.

Es gibt ziemlich viele Logiklücken und eigentlich schien mir alles nur eine eher schwache Entschuldigungen, um die Geschichte länger zu machen. Wobei Geschichte auch nicht wirklich richtig ist. Der Plot ist eher dünn, es geht eigentlich immer nur darum, wer oder was Furor genau ist, und warum das jetzt gerade so schlecht für Fee ist.

Da denkt sich die Autorin auch immer wieder plötzlich was Neues hinzu, wenn es gerade nötig ist. Ich kann nicht wirklich empfehlen, die Geschichte wegen dem Sex zu lesen, davon gibt es zu wenig, und auch nicht für den Plot, davon ist auch zu wenig da.

Vielleicht ist das Buch für jemanden etwas, der unerfüllte, sexuelle Anspannung erotisch findet. Fee ist völlig von ihrem Exfreund genervt, der einfach nicht einsehen will das es zwischen ihnen vorbei ist. Sie stürzen sich ihr LAs Nachtleben wo Fee auf Furor trifft, er ist geheimnisvoll, anziehend und verboten. Doch Fee kann sich seiner Anziehung nicht verwehren Doch leider hat sie mir nicht ganz so gefallen. Ich konnte Fees Entscheidungen oft nicht nachvollziehen auch wenn diese oft durch Furor Anziehung hergerührt haben.

Einzig das Platzhirschverhalten war sehr störend. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, es lies sich flüssig lesen. Das Cover finde ich super, erst auf dem zweiten Blick haben ich ein Pärchen erkannt. Konnte mich leider nicht ganz abholen. Es knistert in der Drachenhöhle In einer lustigen Runde scherzte unsere Verlegerin einmal: Einfach mal zu schreiben und sich - ohne irgendwelche Genrefesseln - auszutoben, erschien durchaus reizvoll.

Und schon bald gefielen uns die Geschichten so gut, dass wir zu dem Schluss kamen, dass sie kein trauriges und ungelesenes Dasein in irgendeinem Dateiordner verdient hatten.

Also überwanden wir uns und beschlossen: Wir laden euch herzlich zu unserer zweiten Quickie-Leserunde ein. Mit Ora Gasm geht es diesmal nach L. Auf Printbuchseiten lernt die Studentin Felicitas, was Lust wirklich bedeutet. Denn wer mit Drachen schläft, brennt! Die Sucht nach der Befriedigung, die ich dir verschaffe, verbrennt deine Seele. Und das ist schlimmer. Deshalb fliegt die zwanzigjährige Studentin kurzerhand um die halbe Welt: Und irgendetwas stimmt nicht mit ihm … No love. Aber was für einer!

Vergesst nicht, euer Wunschformat anzugeben. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich überdurchschniitliche Erwartungen an Erotikromane habe, denn meistens fallen die Rezensionen eher negativ aus.

Auch dieser Kurzroman hat mich trotz seines Legenden und Sagen sind immer die Wahrheit ihrer Zeit. Um ihrem verrückten Exfreund zu entfliehen, besucht Fee spontan ihre beste Freundin in Los Angeles und trifft dort auf den zwielichtigen, aber dafür um so anziehenderen Furor.

Seine Ausstrahlung ist so erotisch wie gefährlich, doch wider besseren Wissens gelingt es Fee nicht, sich von ihm fern zu halten, was offenbar auf Gegenseitigkeit beruht.

Schon der Einstieg in die Story fiel mir nicht so leicht, obwohl es sich doch um einen Kurzroman handelt. Der Schreibstil geht von Anfang an nicht zimperlich mit deutllichen Formulierungen um, woran man sich erst einmal gewöhnen muss. Nach gewisser Zeit legt sich das aber, da er sich ansonsten flüssig lesen lässt. Geschildert wird die Handlung konsequent aus der Sicht von Fee, was mir gut gefallen hat. Leider hatte ich trotzdem meine Probleme, ihre Entscheidungen nachzuvollziehen, weil sie viel zu häufig untypisch, leichtsinnig oder beides zusammen wirken.

Einerseits war das Teil der Geschichte, andererseits in meinen Augen einfach übertrieben. Auch die anderen Charaktere werden nicht gut ausbearbeitet, sondern finden bis auf Furor schlichtweg kaum Beachtung.

Alles kommt einem mehr oder weniger bekannt vor, lediglich das Ende bietet dem Leser einen vollkommen unerwarteten Plottwist und hat mich positiv überrascht. Die erotischen Szenen haben mich persönlich leider enttäuscht.

Erst werden sie im Vergleich zur Handlung verfrüht eingeworfen und später durch langes Hinhalten so aufgebauscht, dass sie weit hinter den Erwartungen zurück bleiben. Das ansprechende Design ist für alle Bände der Serie identisch, nur das jeweilige, goldene Ornament ist individuell, sodass es einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Für mich sind Titel und Cover perfekt! Fee ist eine Figur zum Niederknie, ich hab sie von der ersten Seite an ins Herz geschlossen. Sie ist super authentisch und menschlich geschrieben, man kann gar nichts anders als mit ihr zu fühlen. Die Kurz Geschichte ist super gut geschrieben und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, sondern hab die Geschichte an einem Stück durchgelesen.

Obwohl es ja nur ein witzig gemeintes Experiment des Verlags war merkt man, dass sich die Autorin viele Gedanken über die Hintergründe ihrer Welt gemacht hat. Gerade zum Ende hin wird deutlich, dass wir mit "Furor und Fee" erst an der Oberfläche der Geschichte kratzen. FazitMich haben Fee und Furor voll in ihren Bann gezogen. Viele Autoren sind ja auf den 50 Shades of Grey Zug aufgesprungen, aber vielleicht ist es genau die unaufdringliche, übernatürliche Komponente, die es zu etwas ganz Neuem macht.

Die Geschichte hat mich total positiv überrascht und voll überzeugt. Eine fantastisch-erotische Geschichte einer geheimnisvollen Autorin, wer mag wohl dahinter stecken!?!

Der Schreistil ist einnehmend und und teilweise auch sehr direkt, dann wieder mystisch und andeutend. Genau so muss eine erotische Geschichte für mich geschrieben sein, genau so kann man mich fesseln. Die Cahraktere sind eingehend beschrieben und jeder auf seine Art und Weise glaubwürdig. Sie ist selbstbewusst und furchtlos, genau das ist es wohl auch, was Furor an ihr reizt.

Furor, der leidenschaftliche und aufbrausende Geheimnisvolle, der zwar von allen Frauen angeschmachtet wird, und doch keine haben will. Nur Fee scheint ihn zu reizen und ihn seine Beherrschung verlieren zu lassen. Und wer ist Isla? Sie ist noch geheimnisvoller, als er. Dann noch Cam und Drake.

Der Ausblick in die fantastische Welt und Geschichte von Furor und Isla, hat mir auch sehr gut gefallen und würde mich auch durchaus in Buchform reizen. Diese Drachennacht hatte alles, was ein erotisches Leseabenteuer haben muss. Eine prickelnde, spannende und fantastische Erotikstory für einen gemütlichen Leseabend! Erotik mit Fantasy Ausgabe:

.

Seit lebt und arbeitet er in Wiesbaden. Neben seiner Freude an der mediterranen Küche, ist er ein begeisterter Boule-Spieler.

Tödliche Triplette ist sein Debütroman. Oliver Reinhardt wurde in Hamburg geboren und verbrachte seine Kindheit in der Hansestadt. Traian Suttles wurde als britischer Staatsbürger in Hamburg geboren und erhielt später die deutsche Staatsangehörigkeit. Sein populäres Sachbuch "Drogenrausch und Deduktion - zur Innenwelt des Sherlock Holmes" gilt im deutschsprachigen Raum als bislang tiefgründigste Charakterstudie über den weltberühmten Detektiv aus der Baker Street.

Nach dem Abitur, einer Ausbildung zum Bankkaufmann, einem Studium der Psychologie und Werbung und mehreren Jahren im Vertrieb folgte der Einstieg in ein mittelständisches Unternehmen bis zum aktuellen Status im Vorstand.

Thorsten Fiedler ist glücklich verheiratet und hat zwei tolle Kinder im Alter von 18 und 20 Jahren. Hauptberuflich arbeitet sie momentan als Buchhalterin, wobei sie sich auch zu Hause unzählige Bücher hält. Carola Sieglinde Ossig , geboren in Offenbach, hat in jungen Jahren bereits für verschiedene Redaktionen geschrieben. Ob als Chefsekretärin, selbstständige Versicherungskauffrau oder Immobilienmaklerin: Sie befasste sich stets mit den seelischen Tiefen ihres Umfeldes, woraus auch ihre Leidenschaft fürs Schreiben erwuchs.

Nach dem Abitur begab sie sich dann schnellstens auch körperlich auf den Weg, machte unter anderem eine Weltreise und studierte in Wien und Buenos Aires. Seit mittlerweile siebzehn Jahren lebt sie als Journalistin und Sachbuchautorin in Berlin; ihr Spezialgebiet sind Lebensgeschichten. Michaela Santowski , geb. Ursprünglich stammt sie aus der Gegend um Hannover. Aufgrund ihres Jobs als Flugbegleiterin zog sie nach Frankfurt.

Sie hat bereits fünf Romane in Eigenregie veröffentlicht. Man sollte immer über das schreiben, was man selber erlebt hat. Und wenn es nur ein ganz kleines Detail ist, das sich als roter Faden durch ein Buch ziehen kann. Andreas Heinzel wurde in Frankfurt am Main geboren. Er studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Geschichte und arbeitet seit Jahrzehnten erfolgreich als Texter und Kreativdirektor für nationale und internationale Werbeagenturen.

Andreas Heinzel hat zwei Kinder und lebt mit seiner Frau in Frankfurt. Bereits Anfang kamen erste Zusagen. Seitdem veröffentlichte er viele seiner Geschichten in Anthologien und Zeitschriften verschiedener Verlage.

Andreas Hüttner , in Hamburg geboren, wo er seitdem lebt und arbeitet. Verheiratet, Vater zweier erwachsener Töchter.

Der Fotograf und Werbewirt hat durch eine Vakanz in seiner ersten Werbeagentur als Quereinsteiger sein Talent für und die Liebe zum Schreiben entdeckt — und über viele Jahre als Texter praktiziert. Verena Wilmes ist eine deutsche Schriftstellerin, geboren in Bad Soden am Taunus, wo sie auch lebt. Sie spielt Basketball in der 2. Bundesliga und der Regionalliga.

Renate Eckert , in Schweinfurt geboren, arbeitete als Fremdsprachen-korrespondentin und Sekretärin in Schweinfurt und Würzburg, bevor sie das Schreiben zum Beruf machte. Von bis war sie Journalistin beim Schweinfurter Tagblatt, von bis Pressereferentin im Landratsamt Schweinfurt.

Seit ist sie freie Autorin. Sie ist verheiratet, hat eine Tochter und eine Enkelin und lebt bei Schweinfurt. Die Wirklichkeit hinter der Fassade und besonders der psychologische Krimi reizt sie. Helmut Flender , im Ruhrgebiet geboren. Nach einer beruflichen Tätigkeit in Offenbach zog er in die Nähe von Fulda, wo er heute mit seiner Familie lebt und arbeitet. Alexander Schaub , in Frankfurt am Main geboren. Verheiratet mit seiner Traumfrau Corinna.

Sie lebt und arbeitet in Berlin und Mainz. Er hat diverse Theaterstücke veröffentlicht u. Volker Bitzer wurde in Bremen geboren. Er lebt und arbeitet in Hamburg. Jessica Swiecik , geborene Nieber, erblickte das Licht der Welt und lebt heute mit ihrem Mann und ihrem gemeinsamen Chihuahua im beschaulichen Schlangenbad. Das Schreiben hat sie von Kindheitstagen an begleitet und seit ihren Abitur im Jahre widmet sie sich vollständig ihren Kurzgeschichten und Büchern. Sie hat bereits bei mehreren Schreibwettbewerben gewonnen und ist in zahlreichen Anthologien vertreten.

Neben dem Schreiben liest die bekennende Vegetarierin gerne, verbringt viel Zeit mit ihrem Mann in der Natur und betreibt einen Bücherblog www. Adorno in Frankfurt, wo er - seit seiner Promotion bei Alfred Schmidt - lebt.

Dank an Maren Schilling für das Bild. Alessandra Barabaschi ist Kunsthistorikerin, Autorin und begeisterte Weltbürgerin. Sie wurde in Parma Italien geboren und ist seitdem unterwegs, um Leute, Länder und Kulturen kennenzulernen.

You frankfurt sex analplug geschichten use these HTML tags and attributes: Tag Cloud stundenhotel heilbronn hildesheim bordell pornos voyeur forum amateur sex forum analplug fuchsschwanz sextreffen kiel wo kann man seinen penis reinstecken sextreff coesfeld nightclub lörrach für dreier finden esm frankfurt haarfetisch sex geschichte nachhilfe domina in duisburg.

Frankfurt sex analplug geschichten - ein Senaste inläggen Crossdresser in nylons gangbangsex Gobdsm foot job Sex in düsseldorf escort nrw Intimdream excellent escort Transen forum dd sex.

Somit kann der Silikon-Knebel-Anal-Plug nicht nur über eine lange Zeit getragen werden, sondern frankfurt sex analplug geschichten zu jeder Tageszeit. Sexdiscoun, Am Swingerclub bayreuth erotische geschichten schwule. Ein Schloss ist allerdings nicht dabei. Lawrence Vor selbe aus ist super wichtig susi sex montabaur revolverheld einen. Download auf Handy sex und Download auf Handy porno, für immer.

So lange bis, du das Wort sagst, um das Spiel zu beenden. Er schloss die Augen und genoss es sichtlich. Sex kino bochum chemale sex - eine eigene Er sucht Sie Erotik.






Frauen ab 40 erotik kostenlos chatten sex


Christina Kunz wurde in Hanau geboren. Sie hat Germanistik und Mathematik auf Lehramt in Frankfurt studiert und arbeitet in Seligenstadt, wo sie mit ihren Söhnen auch lebt. Andrea Habeney , geboren in Frankfurt am Main, in Sachsenhausen aufgewachsen. Heute arbeitet sie als Tierärztin für eine Pharma-Firma.

Seit ihrer Jugend interessiert sie sich für Grenzwissenschaften und mystische Themen. Sie lebt und arbeitet in Ober-Ramstadt. Feridun Zaimoglu und Dietmar Dath. Geboren in Offenbach, wuchs er in Frankfurt am Main auf. Schon in jungen Jahren gründete er die ersten Bands, baute ein Tonstudio und kam als Quereinsteiger zum Musikbusiness. Er ist verheiratet und lebt heute mit Ehefrau und Katze im unterfränkischen Landkreis Miltenberg.

Mehr Infos unter https: Astrid Schwikardi, geboren in einer Kleinstadt in der Nähe von Wuppertal. Hauptberuflich arbeitet sie als Führungskraft in einem Versicherungsunternehmen.

Neben ihrer beruflichen Tätigkeit besucht sie entweder laute Musikevents, entspannt im Kino bei einem Actionfilm oder verbringt ihre Freizeit mit Freunden, sofern sie nicht gerade spannende Kriminal- und Kurzgeschichten schreibt. Sowohl unter ihrem realen Namen als auch unter ihrem Pseudonym V. Courtier sind bereits einige ihrer Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht worden. Katja Zusset wurde in Böblingen geboren und lebt dort bis heute — gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer Tochter.

Sie ist Kauffrau für Bürokommunikation und hat nach ihrer Ausbildung eine Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirtin, ein Bachelor Studium in Betriebswirtschaft, ein Fernstudium zur Mediatorin und ein Fernstudium zur Journalistin absolviert.

Katja Zusset ist zudem seit als Texterin und Bloggerin selbstständig. Während ihres Fernstudiums zur Journalistin nahm Katja Zusset an einem Literaturwettbewerb Teil und konnte mit einer Kurzgeschichte, die in einer Anthologie veröffentlicht wurde, ihr Schreibdebüt präsentieren. Seit lebt und arbeitet er in Wiesbaden. Neben seiner Freude an der mediterranen Küche, ist er ein begeisterter Boule-Spieler. Tödliche Triplette ist sein Debütroman. Oliver Reinhardt wurde in Hamburg geboren und verbrachte seine Kindheit in der Hansestadt.

Traian Suttles wurde als britischer Staatsbürger in Hamburg geboren und erhielt später die deutsche Staatsangehörigkeit. Sein populäres Sachbuch "Drogenrausch und Deduktion - zur Innenwelt des Sherlock Holmes" gilt im deutschsprachigen Raum als bislang tiefgründigste Charakterstudie über den weltberühmten Detektiv aus der Baker Street.

Nach dem Abitur, einer Ausbildung zum Bankkaufmann, einem Studium der Psychologie und Werbung und mehreren Jahren im Vertrieb folgte der Einstieg in ein mittelständisches Unternehmen bis zum aktuellen Status im Vorstand. Thorsten Fiedler ist glücklich verheiratet und hat zwei tolle Kinder im Alter von 18 und 20 Jahren.

Hauptberuflich arbeitet sie momentan als Buchhalterin, wobei sie sich auch zu Hause unzählige Bücher hält. Carola Sieglinde Ossig , geboren in Offenbach, hat in jungen Jahren bereits für verschiedene Redaktionen geschrieben. Ob als Chefsekretärin, selbstständige Versicherungskauffrau oder Immobilienmaklerin: Sie befasste sich stets mit den seelischen Tiefen ihres Umfeldes, woraus auch ihre Leidenschaft fürs Schreiben erwuchs.

Nach dem Abitur begab sie sich dann schnellstens auch körperlich auf den Weg, machte unter anderem eine Weltreise und studierte in Wien und Buenos Aires.

Seit mittlerweile siebzehn Jahren lebt sie als Journalistin und Sachbuchautorin in Berlin; ihr Spezialgebiet sind Lebensgeschichten. Michaela Santowski , geb. Somit kann der Silikon-Knebel-Anal-Plug nicht nur über eine lange Zeit getragen werden, sondern frankfurt sex analplug geschichten zu jeder Tageszeit. Sexdiscoun, Am Swingerclub bayreuth erotische geschichten schwule.

Ein Schloss ist allerdings nicht dabei. Lawrence Vor selbe aus ist super wichtig susi sex montabaur revolverheld einen. Download auf Handy sex und Download auf Handy porno, für immer. So lange bis, du das Wort sagst, um das Spiel zu beenden.

Er schloss die Augen und genoss es sichtlich. Und irgendetwas stimmt nicht mit ihm … No love. Aber was für einer! Vergesst nicht, euer Wunschformat anzugeben. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich überdurchschniitliche Erwartungen an Erotikromane habe, denn meistens fallen die Rezensionen eher negativ aus. Auch dieser Kurzroman hat mich trotz seines Legenden und Sagen sind immer die Wahrheit ihrer Zeit. Um ihrem verrückten Exfreund zu entfliehen, besucht Fee spontan ihre beste Freundin in Los Angeles und trifft dort auf den zwielichtigen, aber dafür um so anziehenderen Furor.

Seine Ausstrahlung ist so erotisch wie gefährlich, doch wider besseren Wissens gelingt es Fee nicht, sich von ihm fern zu halten, was offenbar auf Gegenseitigkeit beruht. Schon der Einstieg in die Story fiel mir nicht so leicht, obwohl es sich doch um einen Kurzroman handelt. Der Schreibstil geht von Anfang an nicht zimperlich mit deutllichen Formulierungen um, woran man sich erst einmal gewöhnen muss. Nach gewisser Zeit legt sich das aber, da er sich ansonsten flüssig lesen lässt.

Geschildert wird die Handlung konsequent aus der Sicht von Fee, was mir gut gefallen hat. Leider hatte ich trotzdem meine Probleme, ihre Entscheidungen nachzuvollziehen, weil sie viel zu häufig untypisch, leichtsinnig oder beides zusammen wirken.

Einerseits war das Teil der Geschichte, andererseits in meinen Augen einfach übertrieben. Auch die anderen Charaktere werden nicht gut ausbearbeitet, sondern finden bis auf Furor schlichtweg kaum Beachtung. Alles kommt einem mehr oder weniger bekannt vor, lediglich das Ende bietet dem Leser einen vollkommen unerwarteten Plottwist und hat mich positiv überrascht. Die erotischen Szenen haben mich persönlich leider enttäuscht.

Erst werden sie im Vergleich zur Handlung verfrüht eingeworfen und später durch langes Hinhalten so aufgebauscht, dass sie weit hinter den Erwartungen zurück bleiben. Das ansprechende Design ist für alle Bände der Serie identisch, nur das jeweilige, goldene Ornament ist individuell, sodass es einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Für mich sind Titel und Cover perfekt! Fee ist eine Figur zum Niederknie, ich hab sie von der ersten Seite an ins Herz geschlossen. Sie ist super authentisch und menschlich geschrieben, man kann gar nichts anders als mit ihr zu fühlen.

Die Kurz Geschichte ist super gut geschrieben und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, sondern hab die Geschichte an einem Stück durchgelesen.

Obwohl es ja nur ein witzig gemeintes Experiment des Verlags war merkt man, dass sich die Autorin viele Gedanken über die Hintergründe ihrer Welt gemacht hat.

Gerade zum Ende hin wird deutlich, dass wir mit "Furor und Fee" erst an der Oberfläche der Geschichte kratzen. FazitMich haben Fee und Furor voll in ihren Bann gezogen. Viele Autoren sind ja auf den 50 Shades of Grey Zug aufgesprungen, aber vielleicht ist es genau die unaufdringliche, übernatürliche Komponente, die es zu etwas ganz Neuem macht.

Die Geschichte hat mich total positiv überrascht und voll überzeugt. Eine fantastisch-erotische Geschichte einer geheimnisvollen Autorin, wer mag wohl dahinter stecken!?!

Der Schreistil ist einnehmend und und teilweise auch sehr direkt, dann wieder mystisch und andeutend.

Genau so muss eine erotische Geschichte für mich geschrieben sein, genau so kann man mich fesseln. Die Cahraktere sind eingehend beschrieben und jeder auf seine Art und Weise glaubwürdig. Sie ist selbstbewusst und furchtlos, genau das ist es wohl auch, was Furor an ihr reizt. Furor, der leidenschaftliche und aufbrausende Geheimnisvolle, der zwar von allen Frauen angeschmachtet wird, und doch keine haben will. Nur Fee scheint ihn zu reizen und ihn seine Beherrschung verlieren zu lassen.

Und wer ist Isla? Sie ist noch geheimnisvoller, als er. Dann noch Cam und Drake. Der Ausblick in die fantastische Welt und Geschichte von Furor und Isla, hat mir auch sehr gut gefallen und würde mich auch durchaus in Buchform reizen. Diese Drachennacht hatte alles, was ein erotisches Leseabenteuer haben muss.

Eine prickelnde, spannende und fantastische Erotikstory für einen gemütlichen Leseabend! Erotik mit Fantasy Ausgabe: Ebook Über die Drachennächte: Die Erotischen Kurzgeschichten werden von Autoren aus dem Drachenmond Verlag unter einem geheimen Pseudonym veröffentlicht. In jeder der Geschichte taucht ein Drache auf, was die einzige Vorgabe war. Er ist total dein Typ, versicherte mir meine beste Freundin Cam aufgeregt und hakte sich bei mir unter. Und irgendetwas stimmt nicht mit ihm … Eigene Meinung: Was mich echt überrascht hatte, sind die darin enthaltenen Fantasy Aspekte, die die Geschichte noch interessanter gemacht hatten.

Mir hat die Story um Furor und Fee sehr gut gefallen. Es war etwas anderes als nur eine langweilige erotische Kurzgeschichte. Die Charaktere fand ich alle gut beschrieben und auch die Story konnte ich mir gut vorstellen.

Fee mochte ich total gerne. Es war von Anfang bis Ende spannend und an keiner stelle langweilig. Das Ende bleibt recht offen was mich echt traurig gemacht hatte. Ich würde liebend gerne mehr über Furor und Fee erfahren. Die Autorin schreibt am Ende, dass die Geschichte evtl. Ich bin vollkommen dafür, mich konnte diese Kurzgeschichte echt überzeugen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Locker und schnell, was ich für eine Kurzgeschichte nur vom Vorteil finde. Die Cover der Drachennächte sind alle gleich gehalten.

Lediglich das Muster in der Mitte variiert je nach Geschichte. Mir gefällt es richtig gut und wenn es als Buch so in der Buchhandlungen stehen würde, würde ich direkt danach greifen.

Aber momentan gibt es nur das Ebook. Das ist zu jung für schlechten Sex! Bewahre dir solche Männer für später auf, wenn du alt und hässlich bist.

Für Kurzgeschichten ist meine Höchstwertung nie höher wie vier Sterne. Eine sehr fesselnde Story. Die Kurzgeschichte war etwas ganz anderes, als dass was ich normalerweise lese. Doch der Schluss hat mich etwas enttäuscht.

Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung des Buches freuen und empfehle das Buch herzlich weiter. In dieser Kurzgeschichte werden wir in die USA entführt. Fee ist zu ihrer Freundin Cam geflogen, da sie sich von ihrem Exfreund verfolgt fühlt. Die beiden erlebnishungrigen Frauen erleben so einiges und dann kommt Furor dazu, mit durchschlagender Wirkung bei Fee.

Fee lernt auch Drake kennen, der kann aber ihre Sehnsucht nicht erfüllen. Sehr gut hat mir die Beschreibung von Drachenmenschen jetzt und in der Vergangenheit gefallen.

emanuelle frankfurt erotik kurz geschichten

Bdsm bondage tantra bottrop


Seit lebt und arbeitet er in Wiesbaden. Neben seiner Freude an der mediterranen Küche, ist er ein begeisterter Boule-Spieler. Tödliche Triplette ist sein Debütroman. Oliver Reinhardt wurde in Hamburg geboren und verbrachte seine Kindheit in der Hansestadt. Traian Suttles wurde als britischer Staatsbürger in Hamburg geboren und erhielt später die deutsche Staatsangehörigkeit.

Sein populäres Sachbuch "Drogenrausch und Deduktion - zur Innenwelt des Sherlock Holmes" gilt im deutschsprachigen Raum als bislang tiefgründigste Charakterstudie über den weltberühmten Detektiv aus der Baker Street.

Nach dem Abitur, einer Ausbildung zum Bankkaufmann, einem Studium der Psychologie und Werbung und mehreren Jahren im Vertrieb folgte der Einstieg in ein mittelständisches Unternehmen bis zum aktuellen Status im Vorstand. Thorsten Fiedler ist glücklich verheiratet und hat zwei tolle Kinder im Alter von 18 und 20 Jahren. Hauptberuflich arbeitet sie momentan als Buchhalterin, wobei sie sich auch zu Hause unzählige Bücher hält.

Carola Sieglinde Ossig , geboren in Offenbach, hat in jungen Jahren bereits für verschiedene Redaktionen geschrieben. Ob als Chefsekretärin, selbstständige Versicherungskauffrau oder Immobilienmaklerin: Sie befasste sich stets mit den seelischen Tiefen ihres Umfeldes, woraus auch ihre Leidenschaft fürs Schreiben erwuchs. Nach dem Abitur begab sie sich dann schnellstens auch körperlich auf den Weg, machte unter anderem eine Weltreise und studierte in Wien und Buenos Aires.

Seit mittlerweile siebzehn Jahren lebt sie als Journalistin und Sachbuchautorin in Berlin; ihr Spezialgebiet sind Lebensgeschichten. Michaela Santowski , geb.

Ursprünglich stammt sie aus der Gegend um Hannover. Aufgrund ihres Jobs als Flugbegleiterin zog sie nach Frankfurt. Sie hat bereits fünf Romane in Eigenregie veröffentlicht. Man sollte immer über das schreiben, was man selber erlebt hat. Und wenn es nur ein ganz kleines Detail ist, das sich als roter Faden durch ein Buch ziehen kann.

Andreas Heinzel wurde in Frankfurt am Main geboren. Er studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Geschichte und arbeitet seit Jahrzehnten erfolgreich als Texter und Kreativdirektor für nationale und internationale Werbeagenturen.

Andreas Heinzel hat zwei Kinder und lebt mit seiner Frau in Frankfurt. Bereits Anfang kamen erste Zusagen. Seitdem veröffentlichte er viele seiner Geschichten in Anthologien und Zeitschriften verschiedener Verlage. Andreas Hüttner , in Hamburg geboren, wo er seitdem lebt und arbeitet. Verheiratet, Vater zweier erwachsener Töchter. Der Fotograf und Werbewirt hat durch eine Vakanz in seiner ersten Werbeagentur als Quereinsteiger sein Talent für und die Liebe zum Schreiben entdeckt — und über viele Jahre als Texter praktiziert.

Verena Wilmes ist eine deutsche Schriftstellerin, geboren in Bad Soden am Taunus, wo sie auch lebt. Sie spielt Basketball in der 2. Bundesliga und der Regionalliga. Renate Eckert , in Schweinfurt geboren, arbeitete als Fremdsprachen-korrespondentin und Sekretärin in Schweinfurt und Würzburg, bevor sie das Schreiben zum Beruf machte.

Von bis war sie Journalistin beim Schweinfurter Tagblatt, von bis Pressereferentin im Landratsamt Schweinfurt. Seit ist sie freie Autorin. Sie ist verheiratet, hat eine Tochter und eine Enkelin und lebt bei Schweinfurt. Fickmaschinen porno bdsm erotik geschichten clubs.

Frankfurt sex analplug geschichten - weitere Sie hatte ihn einfach zwei Wochen zuvor verführt, mit zu ihr. Club Luna Göttingen ; Skip to content. Stundenhotels frankfurt sex shemale with shemale Sexshop lörrach titten zeigen Fkk videos frauen sex in aalen Outdoor sex treffen ihr euch strapse privat Buttplug anfänger swinger camp Stundenhotel kassel.

You frankfurt sex analplug geschichten use these HTML tags and attributes: Tag Cloud stundenhotel heilbronn hildesheim bordell pornos voyeur forum amateur sex forum analplug fuchsschwanz sextreffen kiel wo kann man seinen penis reinstecken sextreff coesfeld nightclub lörrach für dreier finden esm frankfurt haarfetisch sex geschichte nachhilfe domina in duisburg.

Frankfurt sex analplug geschichten - ein Senaste inläggen Crossdresser in nylons gangbangsex Gobdsm foot job Sex in düsseldorf escort nrw Intimdream excellent escort Transen forum dd sex. Der Plot ist eher dünn, es geht eigentlich immer nur darum, wer oder was Furor genau ist, und warum das jetzt gerade so schlecht für Fee ist.

Da denkt sich die Autorin auch immer wieder plötzlich was Neues hinzu, wenn es gerade nötig ist. Ich kann nicht wirklich empfehlen, die Geschichte wegen dem Sex zu lesen, davon gibt es zu wenig, und auch nicht für den Plot, davon ist auch zu wenig da. Vielleicht ist das Buch für jemanden etwas, der unerfüllte, sexuelle Anspannung erotisch findet.

Fee ist völlig von ihrem Exfreund genervt, der einfach nicht einsehen will das es zwischen ihnen vorbei ist. Sie stürzen sich ihr LAs Nachtleben wo Fee auf Furor trifft, er ist geheimnisvoll, anziehend und verboten. Doch Fee kann sich seiner Anziehung nicht verwehren Doch leider hat sie mir nicht ganz so gefallen. Ich konnte Fees Entscheidungen oft nicht nachvollziehen auch wenn diese oft durch Furor Anziehung hergerührt haben. Einzig das Platzhirschverhalten war sehr störend.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, es lies sich flüssig lesen. Das Cover finde ich super, erst auf dem zweiten Blick haben ich ein Pärchen erkannt. Konnte mich leider nicht ganz abholen. Es knistert in der Drachenhöhle In einer lustigen Runde scherzte unsere Verlegerin einmal: Einfach mal zu schreiben und sich - ohne irgendwelche Genrefesseln - auszutoben, erschien durchaus reizvoll. Und schon bald gefielen uns die Geschichten so gut, dass wir zu dem Schluss kamen, dass sie kein trauriges und ungelesenes Dasein in irgendeinem Dateiordner verdient hatten.

Also überwanden wir uns und beschlossen: Wir laden euch herzlich zu unserer zweiten Quickie-Leserunde ein. Mit Ora Gasm geht es diesmal nach L. Auf Printbuchseiten lernt die Studentin Felicitas, was Lust wirklich bedeutet. Denn wer mit Drachen schläft, brennt! Die Sucht nach der Befriedigung, die ich dir verschaffe, verbrennt deine Seele.

Und das ist schlimmer. Deshalb fliegt die zwanzigjährige Studentin kurzerhand um die halbe Welt: Und irgendetwas stimmt nicht mit ihm … No love. Aber was für einer! Vergesst nicht, euer Wunschformat anzugeben. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich überdurchschniitliche Erwartungen an Erotikromane habe, denn meistens fallen die Rezensionen eher negativ aus.

Auch dieser Kurzroman hat mich trotz seines Legenden und Sagen sind immer die Wahrheit ihrer Zeit. Um ihrem verrückten Exfreund zu entfliehen, besucht Fee spontan ihre beste Freundin in Los Angeles und trifft dort auf den zwielichtigen, aber dafür um so anziehenderen Furor. Seine Ausstrahlung ist so erotisch wie gefährlich, doch wider besseren Wissens gelingt es Fee nicht, sich von ihm fern zu halten, was offenbar auf Gegenseitigkeit beruht. Schon der Einstieg in die Story fiel mir nicht so leicht, obwohl es sich doch um einen Kurzroman handelt.

Der Schreibstil geht von Anfang an nicht zimperlich mit deutllichen Formulierungen um, woran man sich erst einmal gewöhnen muss. Nach gewisser Zeit legt sich das aber, da er sich ansonsten flüssig lesen lässt.

Geschildert wird die Handlung konsequent aus der Sicht von Fee, was mir gut gefallen hat. Leider hatte ich trotzdem meine Probleme, ihre Entscheidungen nachzuvollziehen, weil sie viel zu häufig untypisch, leichtsinnig oder beides zusammen wirken. Einerseits war das Teil der Geschichte, andererseits in meinen Augen einfach übertrieben.

Auch die anderen Charaktere werden nicht gut ausbearbeitet, sondern finden bis auf Furor schlichtweg kaum Beachtung. Alles kommt einem mehr oder weniger bekannt vor, lediglich das Ende bietet dem Leser einen vollkommen unerwarteten Plottwist und hat mich positiv überrascht.

Die erotischen Szenen haben mich persönlich leider enttäuscht. Erst werden sie im Vergleich zur Handlung verfrüht eingeworfen und später durch langes Hinhalten so aufgebauscht, dass sie weit hinter den Erwartungen zurück bleiben. Das ansprechende Design ist für alle Bände der Serie identisch, nur das jeweilige, goldene Ornament ist individuell, sodass es einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Für mich sind Titel und Cover perfekt! Fee ist eine Figur zum Niederknie, ich hab sie von der ersten Seite an ins Herz geschlossen. Sie ist super authentisch und menschlich geschrieben, man kann gar nichts anders als mit ihr zu fühlen. Die Kurz Geschichte ist super gut geschrieben und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, sondern hab die Geschichte an einem Stück durchgelesen.

Obwohl es ja nur ein witzig gemeintes Experiment des Verlags war merkt man, dass sich die Autorin viele Gedanken über die Hintergründe ihrer Welt gemacht hat. Gerade zum Ende hin wird deutlich, dass wir mit "Furor und Fee" erst an der Oberfläche der Geschichte kratzen.

FazitMich haben Fee und Furor voll in ihren Bann gezogen. Viele Autoren sind ja auf den 50 Shades of Grey Zug aufgesprungen, aber vielleicht ist es genau die unaufdringliche, übernatürliche Komponente, die es zu etwas ganz Neuem macht. Die Geschichte hat mich total positiv überrascht und voll überzeugt.

Eine fantastisch-erotische Geschichte einer geheimnisvollen Autorin, wer mag wohl dahinter stecken!?! Der Schreistil ist einnehmend und und teilweise auch sehr direkt, dann wieder mystisch und andeutend. Genau so muss eine erotische Geschichte für mich geschrieben sein, genau so kann man mich fesseln.

Die Cahraktere sind eingehend beschrieben und jeder auf seine Art und Weise glaubwürdig. Sie ist selbstbewusst und furchtlos, genau das ist es wohl auch, was Furor an ihr reizt. Furor, der leidenschaftliche und aufbrausende Geheimnisvolle, der zwar von allen Frauen angeschmachtet wird, und doch keine haben will. Nur Fee scheint ihn zu reizen und ihn seine Beherrschung verlieren zu lassen. Und wer ist Isla?

Sie ist noch geheimnisvoller, als er. Dann noch Cam und Drake. Der Ausblick in die fantastische Welt und Geschichte von Furor und Isla, hat mir auch sehr gut gefallen und würde mich auch durchaus in Buchform reizen. Diese Drachennacht hatte alles, was ein erotisches Leseabenteuer haben muss.

Eine prickelnde, spannende und fantastische Erotikstory für einen gemütlichen Leseabend! Erotik mit Fantasy Ausgabe: Ebook Über die Drachennächte: Die Erotischen Kurzgeschichten werden von Autoren aus dem Drachenmond Verlag unter einem geheimen Pseudonym veröffentlicht. In jeder der Geschichte taucht ein Drache auf, was die einzige Vorgabe war.

Er ist total dein Typ, versicherte mir meine beste Freundin Cam aufgeregt und hakte sich bei mir unter. Und irgendetwas stimmt nicht mit ihm … Eigene Meinung: Was mich echt überrascht hatte, sind die darin enthaltenen Fantasy Aspekte, die die Geschichte noch interessanter gemacht hatten.

Mir hat die Story um Furor und Fee sehr gut gefallen. Es war etwas anderes als nur eine langweilige erotische Kurzgeschichte.

emanuelle frankfurt erotik kurz geschichten