Gruppensex forum prostatareizung

gruppensex forum prostatareizung

Edit sagt, ich war zu langsam Ein 2cm-Tumor wäre wohl innert dreier Verdoppelungen, also 9 bis 15 Jahren, auf 4cm angewachsen. Der hätte in Deiner Prostata keinen Platz gefunden. Weitere Marker brauchst Du nicht. Hallo Werner W, lieber Wolfgang, offensiv ist eher sehr milde formuliert.

Eine Aufforderung zu einer angemesseneren Wortwahl, was ich hiermit tue, wäre sinnvoller gewesen. He, he, aber Peter, ich glaube nicht, dass es um "Verklemmtheit" geht. Es lesen hier auch Frauen mit. Ach, der Nordymann freut sich eben, dass wenigstens etwas bei ihm funktioniert. Dem gibt er in seiner Sprache Ausdruck. Ihr würdet Euch besser mit ihm freuen, als seine Wortwahl zu kritisieren.

Auch Frauen gehen nicht kaputt, wenn sie mal das nette Wort "poppen" lesen. Ihr könnt Euch selbst "gewählter" ausdrücken, z. Das Ermangeln der Prostata klemmt das Mannsein und die manchmal damit verbundene direkte Wortwahl in manchem Mann eben nicht ab. Dieses Forum ist kein 'geweihter' Ort. Niemand ist gezwungen, Nordymanns Thread zu verfolgen, wenn er oder gar sie sich durch seine Wortwahl beschämt fühlen sollte. Ich wünsch Dir, dass das Erwachen deiner 'Manneskraft' fröhlich weitergehe!

Auch die meine meldet sich ab und zu zurück, trotz mittlerweile drei Jahren AHT. Let the good times roll! Oh, welch ein Wandel. Verzeih mir lieber Konrad! Hier hattest du noch eine andere Meinung: Wir sind geprägt von unserer Umwelt, "unserem Zeitgeist", in der wir uns u.

Während sich der eine oder andere über die Wortwahl von Nordymann aufregt, gucken womöglich Eure Enkel oder Enkelinnen gleichzeitig der derzeitigen Pop Ikone Miley Cyrus beim Mastubieren und gleichzeitigen Singen ihres neuesten Songes zu oder lesen in der Bravo, dass sich Justin Bieber jede Nacht eine Bitch reinzieht usw.

Vom Konsum "harter" Pornos hier im Netz, will ich garnicht reden. Oder wer von Euch drückte sich, oder tut es noch, so gewählt gegenüber seinem Partner aus wie "wollen wir nachher den Geschlechtsverkehr GV vollziehen?

Lieber Horst, auch wenn der Zeitgeist sich ändert muss nicht jeder der hier mitliest das gut finden. Das trägt auf jeden Fall zur gegenseitigen Achtung bei und verhindert solche total überflüssigen Auseinandersetzungen. Ich sollte mich auch für Peter freuen. Wahrscheinlich hat sich mein Unterbewusstsein gemeldet, weil ich mir vor dem Bumsen kiloweise dieses Viagrazeugs reinziehen muss, um da überhaupt etwas zum Stehen zu bringen.

Nach einer kurzen Phase liegen dann wieder alle 5 Glieder ausgestreckt flach. Ich war wohl nur neidisch oder missgünstig.

Mein geschlossener Tread in der Plauderecke wird dann auch bestimmt wieder geöffnet. Oh, welch ein Wandel! Betroffenen, die daran nicht mehr teilhaben können, es aufgegeben haben oder an ein schönes Leben nicht mehr glauben. Mir geht es genauso, meine Freundin ist ebenfalls viel zu verklemmt für sowas, aber der Reiz ist einfach da und ich würd es gern mal probieren Einen schönen Montag noch Ich 42w wollte hier mal meine Erfahrungen mit dem Thema erzählen.

Auch ich träumte schon immer davon Sex mit mehrern Menschen gleichzeitig zu haben was in meiner Ehe niemals möglich gewesen wäre. Ich bekam meinen Mann nicht einmal dazu in einen Swingerclub zu gehen,, was ich jedem Paar nur empfehlen kann. Dort muss man keinen Partnertausch machen, kann als Paar unter sich die verschiedenen Räume ausprobieren.

Zusehen oder selber zusehen lassen. Oder im Darkroom alles mit sich machen lassen von wem auch immer: Aber da ich ein reiner Gefühlsmensch bin, kann ich mich auf Dauer nicht fallen lassen bei ständig wechselnden Menschen. Deshalb mag ich auch keine One Night Stands. Ausserdem braucht man für einige Sexpraktiken schon ein hohes Mass an Vertrauen und Vertrautheit.

So habe ich mich ganz geziehlte in meinem Umkreis auf die Suche nach Menschen gemacht die so denken und fühlen wie ich und die sich auch auf das Abenteuer Sex einlassen möchten. Diskretion und Sauberkeit ist das oberste Gebot aber auch das aufeinander eingehen und das gegenseitige respektieren gehören dazu. Vor knapp einem Jahr haben wir 3m und 2w von J uns über das Internett gefunden.

Wir haben sehr engen Mail und Telefonkontakt , wissen wer der andere ist Vorname,alter,Beruf,Familie,Wohnort, keinen Strasse einiges Privates sofern jemand etwas erzählen möchte und dennoch haben wir noch nie das Gesicht des anderen gesehen.

Wir alle tragen bei den Treffen Masken und wir gehen hinterher immer im 10 minuten Abstand so bleibt ie Anonymität gewart. Niemand von uns spioniert dem anderen nach und wir telefonieren nur nach festen Absprachen denn wir wollen niemandem weh tun oder schaden, auch oder gerade nicht den Angehörigen! Wir treffen uns einmal im Monat um uns zu lieben und das in jeder erdenklichen Form. Wir leben unsere Phantasien gemeinsam aus, sprechen über unsere sexuellen Wünsche und probieren alles aus ohne Zwang.

Wer nicht aktiiv mitmachen möchte kann zusehen oder passiv helfend an den Rollenspielen teilnehmen. Das Optimum unserer Beziehung wäre wenn die jeweiligen Partner auch dabei wären und vielleicht schaffen wir es noch die anderen miteinzubeziehen wenn wir ihnen vertständlich machen können das diese Art der Körperlichen und auch Seelischen Liebe keinen Anlass gibt zur Eifersucht. Der Mensch ist nicht zur lebenslänglichen Zweisamkeit geschaffen! Sollte ich einen neuen Partner finden so werde ich ihn von Anfang an mit in unsere Gemeinschaft einbeziehen denn ich möchte schliesslich all meine Wünsche und Träume mit ihm teilen Liebe Grüsse an alle experimentirfreudigen freidenkenden Liebende: Seid ihr einverstanden, wenn Ihr mir im Anschluss an eure Aktivitäten die Anzahl der diversen Baktieren und Viren mitteilt?

Wäre ein netter Zug. Immer schön sauber bleiben und sofort nach dem Sex unter die Dusche springen, was? Kaum sagt hier jemand mal die Wahrheit, wird der- oder diejenige gleich übelst beschimpft. Das Risiko mit bis dato völlig Fremden enthemmt Sex zu haben ist erstens hirnlos und was noch schwieriger wiegt ein gesundheitliches Risiko.

Du bist hirnlos und dazu noch völlig verklemmt. Ich 42w habe den Beitrag über unsere kleine Gemeinschaft eingestellt.. Selbstverständ machen wir nur safer Sex und wir haben alle Aidtest und Gesundheitschecks vorher gemacht.

.

Sex lünen nackt vor frau

Starten Sie Ihre freie Woche Nein danke. Um das Video zu sehen, muss Javascript aktiviert werden. Erinnere mich an diesem Coputer nicht für öffentliche und gemeinschaftlich genutzte Computer empfohlen. Benutzernamen oder Passwort vergessen? Hier siehst du, was du verpasst! Videos herunterladen Kommentare posten Favoriten hinzufügen Playlist erstellen Und vieles mehr! Erstelle eine neue Playlist.

Anmelden , um dies einer Playlist hinzuzufügen. Zurück Du verlässt Pornhub. Free Full Scene from Sweet Sinner! Alle Professionell Selbst gemacht. Anzeigen entfernen Werbung von Traffic Junky. Prostata melken mit Blasen so was geiles Prostata Massage 2 Mädels mit einem Kerl 5. Asian Massage Creampie K Aufrufe. Prostata Massage, Sperma im Mund 3. Slow gentle handjob with prostate massage K Aufrufe. Lagerungsschäden sind mit die häufigste Begründung für Schadensersatzprozesse; deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Operateur das seinem Patienten sagt - es wäre quasi ein Eingeständnis seines Fehlers.

Es hat mir gut getan und ich bin froh es gemacht zu haben. Es geht nicht nur ums ''Wasserhahn zudrehen''. Wenn es bei Dir so ist, siehst Du das offensichtlich richtig. Der "schlappe" Orgasmus ist unabhängig von den Erektions- nerven, um deren Erhalt es bei der "nervschonenden OP" geht. Nimm das, was Du hast! Moin, wenn von nerverhaltend die Rede ist, geht es um die Nerven, die für die Erektionsfähigkeit zuständig sind - die haben mit der Orgasmusfähigkeit nichts zu tun, daher auch Orgasmus ohne Erektion möglich.

Wozu brauchst Du einen Viagratest, wenn an der Erektionsfähigkeit keine Verschlechterung eingetreten ist - oder achtung Ironie war die vorher auch von der Viagradosis abhänig? Edit sagt, ich war zu langsam Ein 2cm-Tumor wäre wohl innert dreier Verdoppelungen, also 9 bis 15 Jahren, auf 4cm angewachsen.

Der hätte in Deiner Prostata keinen Platz gefunden. Weitere Marker brauchst Du nicht. Hallo Werner W, lieber Wolfgang, offensiv ist eher sehr milde formuliert. Eine Aufforderung zu einer angemesseneren Wortwahl, was ich hiermit tue, wäre sinnvoller gewesen. He, he, aber Peter, ich glaube nicht, dass es um "Verklemmtheit" geht. Es lesen hier auch Frauen mit. Ach, der Nordymann freut sich eben, dass wenigstens etwas bei ihm funktioniert.

Dem gibt er in seiner Sprache Ausdruck. Ihr würdet Euch besser mit ihm freuen, als seine Wortwahl zu kritisieren. Auch Frauen gehen nicht kaputt, wenn sie mal das nette Wort "poppen" lesen. Ihr könnt Euch selbst "gewählter" ausdrücken, z. Das Ermangeln der Prostata klemmt das Mannsein und die manchmal damit verbundene direkte Wortwahl in manchem Mann eben nicht ab.

Dieses Forum ist kein 'geweihter' Ort. Niemand ist gezwungen, Nordymanns Thread zu verfolgen, wenn er oder gar sie sich durch seine Wortwahl beschämt fühlen sollte. Ich wünsch Dir, dass das Erwachen deiner 'Manneskraft' fröhlich weitergehe! Auch die meine meldet sich ab und zu zurück, trotz mittlerweile drei Jahren AHT. Let the good times roll! Oh, welch ein Wandel. Verzeih mir lieber Konrad! Hier hattest du noch eine andere Meinung: Wir sind geprägt von unserer Umwelt, "unserem Zeitgeist", in der wir uns u.

Während sich der eine oder andere über die Wortwahl von Nordymann aufregt, gucken womöglich Eure Enkel oder Enkelinnen gleichzeitig der derzeitigen Pop Ikone Miley Cyrus beim Mastubieren und gleichzeitigen Singen ihres neuesten Songes zu oder lesen in der Bravo, dass sich Justin Bieber jede Nacht eine Bitch reinzieht usw. Vom Konsum "harter" Pornos hier im Netz, will ich garnicht reden.

Oder wer von Euch drückte sich, oder tut es noch, so gewählt gegenüber seinem Partner aus wie "wollen wir nachher den Geschlechtsverkehr GV vollziehen? Lieber Horst, auch wenn der Zeitgeist sich ändert muss nicht jeder der hier mitliest das gut finden.



gruppensex forum prostatareizung



Videotitel in deine Sprache übersetzen x. Möchtest Du dabei helfen, Pornhub in Deine Sprache zu übersetzen? Erstelle ein kostenloses Konto jetzt. Neue Kategorien empfehlen x.

Neue Pornostars empfehlen x. Neue Produktionen empfehlen x. Neue Etiketten empfehlen x. Die Download-Funktion dieses Videos wurde von chastitylady deaktiviert.

Einloggen oder Jetzt Anmelden um dieses Video hinzuzufügen! Zu deiner Lieblingshandlung springen. Cock milking prostate message leaves him throbbing dripping cum Lexi love Nathaly Cherie giving a prostate massage K Aufrufe.

Milf probes prostate using anal vibrators Mein Mann wurde in Keuschheitsvorrichtungen gesperrt. Ich habe eine Doktor Femdom cock milking with a vibrator and anal plug K Aufrufe. Mädchen fickt Kerl mit einem strapon - meine neue strapless dildo K Aufrufe. Alle Kommentare 3 Einloggen oder jetzt Registrieren um einen Kommentar zu posten! Beliebte Kommentare Letzte Kommentare. I masturbated at work Suddenly the patient came to me and spoiled my relaxation.

I sure that sissy cleaned up that mess he left. Seems like the mistress needed to have that clit taken care of. Arbeite mit uns zusammen. Die Seite, auf die du zugreifen möchtest: Habe mit meinem Chirurgen in Offnenbach gesprochen. Die ist sehr teuer: Habe mich trotzdem für eine PET-Diagnose entschieden.

Operation, Bestrahlung oder Hormone. Ist noch zusätzlich eine Bioopsie erforderlich? Was ist besser Operation oder Bestrahlung? Ob man damit Mikrometatsasen erkennen kann, ist fraglich. Hier könnte man mit Bestrahlung einen Erfolg haben. Aber niemand kann garantieren, dass keine Mikrometastasen existieren. Eine OP als Alternative wird der behandelnde Arzt sicher nicht empfehlen. Für eine fortgeschrittene Erkrankung bliebe demnach die Hormonblockade hierfür gibt es unterschiedliche Therapieformen paul.

An alle, denen eine Bestrahlung wegen eines vermuteten Recitiv im ehemaligen Prostatabereich empfohlen wird, ohne dass exakt nachgewiesen ist, dass wirklich ein Recitiv vorhanden ist. Die Sitituation war bei mir die Gleiche. Mein Urologe vermutete auch ein Recitiv und empfahl zunächst Bestrahlung. Bei Rücksprache mit meinem Chirurgen lehnte dieser eine Bestrahlung ab, bevor nicht das Recitiv einwandfrei nachgewiesen ist. Ich habe mich dem Verfahren unterzogen und das Ergebnis, der ehemalige Prostatbereich ist völlig frei von Recitivs.

Dafür wurden an 5 Stellen im Knochengerüst Gewebeentartungen festgestellt, die später zu einem Tumor führen können. Erfolgsaussichten werden als gut betrachtet. Werde über meine Erfahrungen hier berichten. Hallo, nachdem ich diese Briefe las, bekam ich wieder Hoffnung auf einen guten Rat! Seither bekommt er trotzdem vierteljährlich eine Spritze? Biologisch stärkt er seine Immunabwehr und bekommt Mistelpräparate. Nun steigt der PSA seit letztem Jahr von 0,9, 1,7 und nun auf 3,7.

Der leider neue Urologe sagte nicht viel dazu und gab ihm "Casodex". Er meinte nur, dies sei ein aggressiver Tumor. Auch wurde kein CT o. Wir sind nun total verunsichert. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Medikament, sollten nicht noch weiterführende Untersuchungen gemacht werden, oder hat man meinen Vater einfach nicht richtig informiert? Bitte antworten Sie so schnell wie möglich Gerne unter info spitzundstumpf. Das beunruhigt mich sehr.

Was kann ich tun und was habe ich bei dem Anstieg zu befürchten? Trotzdem ist der PSA-Wert erst auf 30, jetzt auf 62 gestiegen.

Hormonblockade mit Casodex wird jetzt begonnen. Mich beunruhigt immer noch die damals so eigenartig verlaufene Rippenfellentzündung. Mein Vater fühlt sich körperlich erfreulicherweise bestens, aber was kann man noch an Untersuchungen machen, um mögliche Metastasten, evtl. Kleine Metastasen sind mit den bekannten bildgebenden Verfahren kaum zu detektieren.

Da bei Prostatakrebs bevorzugt Knochenmetastasen auftreten, wird auch die alkalische Phosphatase als Hinweis überwacht. Alles Gute für Ihren Vater! Danke, Paul, für die schnelle Reaktion. Die zusätzliche Gabe einer Depot-spritze wird noch diskutiert- Operateur, Urologe und Strahlentherapeut sind sich noch nicht einig. Nach der "Konferenz" heute morgen gehen sie jetzt wohl doch vor allem von vielen kleinen Lungenmetastasen aus - ein sehr untypischer Verlauf, aber das Leben hat halt fast alles zu bieten.

Biphosphonate wurden erst einmal verworfen, da die Bestrahlung einer winzigen Verdachtsstelle in der Hüfte ja keinerlei Verbesserung brachte. Ich werde also nochmals auf die Depot-spritze bei meinem Vater hinweisen. Danke und Ihnen alles Gute, Gruss, Christa. Hallo, nach der OP im Dez. Jetzt soll das ganze wiederholt werden und eine Gewebeprobe entnommen werden.

Bisher wurde keine Bestrahlung vorgenommen und auch keine Hormonbehandlung. Wer kann mir Ratschläge erteilen? Wegen des hohen Gleason-Score aggressiver Tumor würde ich aber sofort mit dem Arzt über eine angemessene Therapie Antihormonbehandlung sprechen. In dieser Woche wird ein Szintig. Wer kann mir Rat geben?

Heute ist mein PSA-Wert nicht mehr nachweisbar und ich hoffe es bleibt so. Gute Besserung und alles Gute Werner. Der letzte Wert betrug jedoch schon 0, Soll ich mich auch schon einer Strahlentherapie unterziehen, wie es mir mein Urologe anrät? Das hat mir, neben den geführten Gesprächen bei meiner Entscheidung geholfen. Sollte sich die Wahrscheinlichkeit für ein Rezitiv bei Ihnen als hoch herausstellen, würde ich persönlich nicht zögern und mich für eine Bestrahlung entscheiden. Hallo zusammen, bei meinem Vater 69J.

Daraufhin wurde eine Ganzkörpersklettszintigraphie und eine CT mit Kontrastmittel durchgeführt hier wurden keine Metastasen etc. Nach einer Wartezeit von 4 Monaten auf anraten des Arztes, wurde er dann in 36 Sitzungen bestrahlt. Nach einer nochmaligen Wartezeit von 2 Monaten wurde sein Wert neu ermittelt. Der PSA - Wert war auf 2,2 angestiegen! Die Ärzte können sich das ganze nicht erklären und schlagen nun vor nach einer weiteren Wartezeit von 3 Monaten eine Hormontherapie zu machen.

Ich konnte bis jetzt keine Antwort auf meine Fragen bekommen, gleich wo ich gefragt habe, dass einzige was ich in Erfahrung bringen konnte war, dass eine Bestrahlung auf Verdacht riskant sein kann und nur ein einziges Mal durchgeführt wird. Vielleicht hat jemand ähnliches erlebt und kann davon berichten, ich bin für jede Antwort dankbar.

Hallo Rene, ein PSA-Anstieg nach mehreren Jahren deutet zwar auf ein lokales Rezidiv hin und damit bietet sich die Bestrahlung als Therapie an; aber leider kann man nie sicher sein, dass nicht schon Mikrometastasen im Körper sind, die mit CT oder Szintigramm noch nicht nachweisbar sind.

Diese werden durch die Bestrahlung nicht erreicht und damit nicht zerstört. Während der Reha einen Wert von 1,8, der nach und nach auf 0,5 sank, heute sich mit 1 meldete. Eine Bestrahlung macht für ihn deshalb keinen Sinn, da er sich nicht vorstellen kann, wo ein winziges Karzinom sitzen solle, da die beiden entfernten Karzinome winzig waren, mitten drin lagen und von krebsfreien Gewebe umschlossen waren.

Mein Man solle beruhigt!! Ich möchte meinen Mann nicht unnötig aufregen oder gar gegen seinen Professor aufbringen. Ob ein PET jetzt schon etwas erkennen lässt, ist tatsächlich zweifelhaft. Es bliebe als Therapie eine Hormonblockade. Mein Kommentar basiert auf den wenigen Angaben, die Sie gemacht haben.

Für ein ausführlicheres Gespräch können Sie mich gerne anrufen oder anmailen: Hallo Monika, gab es vor der Operation eine Biopsie? Hat man eines oder beide der winzigen Karzinome dabei "erfolgreich angestochen"? Du kannst Dir denken, warum ich die Frage stelle Hallo Klaus, wieso weiss derUrologe denn wo der Krebs neu aufgetreten ist?

In der wegoperierten Prostata? Oder vielleicht im Rücken, oder Becken? Die Bestrahlung müsste dann im ganzen Körper geschehen. Der Prostatakrebs ist bei Dir systemisch geworden und da hilft m. Schau mal bei" www. Da bekommt man einige sehr gute Ratschläge, die auch mir geholfen haben. Alles Gute Horst 1. Radiologische und Knochen-Untersuchungen sowie Sonographie zeigten keinen Befund.

Aber die Tatsache, dass überhaupt ein Anstieg zu verzeichnen ist bzw. Ab welchen Wert muss ich mir Sorgen machen? Sicherlich wird der Wert weiter ansteigen und das wohl nicht linear sondern exponentiell. Und wie lässt sich der Wert erklären?

Wer kann mir Ratschläge erteilen. Mein Urologe empfahl zunächst eine Bestrahlung. Mein Oberarzt, der mich operiert hatte, lehnte die Bestrahlung ab mit der einleuchtenden Begründung, wo sollen wir denn bestrahlen, wenn wir nicht wissen, wo sich und ob sich überhaupt ein Recitiv befindet. Daraufhin wurde eine 9 monatige Hormonbehandlung mit Zoladex 10,8 durchgeführt. Nebenwirkungen der Hormonbehandlung sind die häufigen Wärmewallungen und ein leichter körperlicher Leistungsabfall.

Allerdings bezahlt die Kasse dies nicht. Der Preis ist mit ca. Liebe Leidsensgenossen, hier meine Erfahrung mit Prostatakrebs: PET wurde noch im Dezember durchgeführt. Bekomme jetzt alle 4 Wochen Zometa. Kann mir jemand irgend einen Rat geben? Hallo Horst, Zometa ist sicher eine gute möglicherweise präventive Theapie gegen die schädliche Wirkung von Knochenmetastasen, auch wenn sie noch nicht durch ein Szintigramm zu erkennen sind. Da der PSA-Wert trotz kompletter Hormonblockade ansteigt, muss man mit einem hohem Anteil von hormonunempfindlichen Tumorzellen rechnen.

Mein vater 76, wurde in 97 die Prostata entfernt. Jetzt Februar wurde ein PSA von 29,3 gemessen. Man möchte im jetzt bestrahlen aber das ist nicht so sein Geschmak. Probleme hat er im Moment nicht. Ich habe gelesen über eine Driefach Blokade laut Leibowitz. Wer hat diese Therapie schon mal gemacht, und wie sind die Nebenwirkungen.

Ich möchte gerne mal von Betroffenen wissen, ab wann bestrahlt werden sollte. Neueste Richtlinien besagen bis 4,9 PSA sei das völlig normal. Ich werde ab nächste Woche bestrahlt. Ich habe nätürlich mehre Erkundigungen bei div. Und jede sprach sich für eine Bestrahlung aus.

Ich bin 63 Jahre alt und sonst noch relativ guter Verfassung. Nach der anfänglichen Freude 0,0 und dem guten Erfolg mit dem Kontinenztraining stehe ich nun vor der entscheidenden Frage: Bestrahlung ja oder nein!? Die Erfolgschancen der Bestrahlungen auf Heilung wurden mir mit ca. Besonders die Aussichten auf Inkontinenz lassen mich vor der Bestrahlung sehr zögern. Während mein Haus-Urologe die Nebenwirkungen eher als harmlos schildert, habe ich bei einer Prosatata-Sprechstunde in einer renommierten Uni-Klinik doch deutliche Hinweise auf nicht unbedeutende Nebenwirkungen bekommen.

Kann jemand seine eigenen Erfahrungen oder die seiner Patienten mitteilen? Sind die Erfolgsaussichten das Risiko wert? Könnte ich nicht auch mit einer Hormontherapie noch lange gut zurechtkommen? Für Erfahrungsberichte und Empfehlungen danke ich schon heute sehr herzlich! Im Fall eines Lokalrezidivs könnte eine Bestrahlung helfen, wobei man bei modernen Bestrahlungsmethoden die Gefahr der Nebenwirkungen klein halten kann.

Ich würde die Frage Bestrahlung ja oder nein deshalb weniger an den möglichen Nebenwirkungen messen als vielmehr an den Erfolgsaussichten. Einiges spricht jedoch für Fernmetastasen Kriterien: Fernmetastasen können jedoch erfolgreich nur mit Hormonblockade behandelt werden. Dabei sollten Sie mit Ihrem Arzt alle Möglichkeiten einer HB besprechen kontinuierlich, intermittierend, einfach, maximal, dreifach.

Gerade von der intermittierenden HB erwartet man eine längere Wirkzeit allerdings noch nicht eindeutig nachgewiesen. Wie lange eine Hormonblockade wirken wird, lässt sich leider nicht zuverlässig sagen. Er schickte mich zu einer 3 D Bestrahlung.

Danach fiel der PSA Wert unter 0. Die 32 Bestrahlungen mo-fr. So konnte ich meinen Beruf weiter ausüben. Nebenwirkungen gab es nur in Form eines starken Durchfalles zum Ende der Bestrahlungen und die hörten dann bald auf. Weitere Beschwerden gab es keine. Wichtig ist meineserachtens, dass Du die moderne 3-D-Bestrahlung bekommst. Dann bringt auch eine Bestrahlung keine dauernde Heilung. Insofern bin ich gleicher Meinung wie Udo, allerdings mit der Einschraenkung, dass das ganz genau niemand weiss oder diagnostizieren kann.

Man muss als Betroffener also selber Informationen suchen und ueberlegen, was richtig ist. Um Deine Entscheidung noch besser zu fundieren, rate ich Dir, Deine Frage ins jederman zugaengliche www. Von ihm und anderen Betroffenen der Selbshilfegruppen erhaelst Du die bestmoeglichen Stellungnahmen und ggfls. Auch die Hormontherapie hat nur ein begrenztes Wirkungspotential, wo man auch einiges falsch nachen kann.

Gruss und alles Gute, Reinardo. Möchte mich zunächst herzlich für die Antworten auf meine Fragen bedanken. So werde ich wohl meinem Haus-Urologen widersprechen und seiner Empfehlung zur Bestrahlung nicht nachkommen. Hoffen wir das für alle das Beste!

Ich bin ein wenig verwirrt. Ist es denn möglich, dass es nach erfolgter Radikal-OP noch einen Wert von 0,13 geben kann, wenn es keine Prostata mehr gibt, und der Krebs -laut der Ärzte- die Prostata nie verlassen hat?

Das ist der erste Wert nach der OP. Befinde ich mich mit meinem Denken auf dem Holzweg, oder haben evtl. PSA ist doch ein reiner Prostatawert, woher kommt er dann? Der PSA-Wert sollte dann konstant bleiben. Dann war die Aussage, der Krebs hätte die Prostata nie verlassen, falsch. In diesem Fall würde der PSA-wert steigen. Alles Gute und Wünsche, dass Fall a vorliegt. Hallo PEG und Klaus. Da tippen selbst die besten Aerzte mal daneben.

Als Patient muss man sich da die Zeit nehmen, nachzulesen, nachzudenken, in sich hineinzuhorchen,zweite Arztmeinung einholen, sich blos nicht vom Urologen draengen lassen und blind glauben, was er sagt auch nur glaubt. Man traegt das Risiko ja ganz alleine. Ich neige zu der Ansicht, dass bei günstiger Ausgangslage aPSA unter 10, Gleason bis 5 im Falle eines Rezidivs ein Lokalrezidiv wahrscheinlicher ist, bei ungünstiger Ausgangslage eher eine Fernmetastase. Eine weitere Entscheidungshilfe ist der oben von Paul erwaehnte Zeitfaktor ,dh.

Rezidiv innerhalb Jahren nach OP deutet auf Fernmetastase hin. In diesem Fall wuerde ich gar nichts machen. Jetzt, nach 5 Monaten liegt der Wert bei 1,2. Ich bekomme seitdem alle drei Monate eine Hormonspritze, bisher also 2. Mein Arzt hat mir nun Tabletten verschrieben, die wie eine Chemotherapie wirken sollen, den Namen habe ich nicht parat. Diese Tabletten soll ich bis März nehmen und dann erneut den Wert feststellen lassen.

Ich bin beunruhigt wegen des so schnellen Anstiegs. Wie soll ich mich weiter verhalten - was kann ich tun?

Deine zur Operation aufgebaute Motivation beruhte ja hauptsächlich auf der Hoffnung für eine völlige Heilung durch den chirurgischen Eingriff. Aus eigener Erfahrung heraus möchte ich Dir zunächst empfehlen, Deine Motivation und Deine Hoffnung neu aufzubauen, um diese verbliebenen Krebszellen möglichst erfolgreich weiter zu bekämpfen und ihnen möglichst lange Zeit zu trotzen. Gar nichts zu machen wäre meiner Meinung nach doch schon sehr falsch!

Befund der pathologischen Untersuchung des Prostatagewebes und Samenblasen pT?? Er soll Dich über Deine Lage vernünftig aufklären und was er therapeutisch mit Dir macht z. Tut er das nicht oder unzureichend, kannst Du Dir ruhig mal auch eine zweite qualifizierte Meinung von einem aufklärungsfreundlicheren anderen Doktor holen. Dabei sind Dir Viele und auch ich Dir gerne behilflich! Hallo Josef, die Hinweise von Dieter möchte ich als eifriger Mitleser in den Foren noch um einige Punkte aus eigener Beobachtung ergänzen.

Auch Dein jetziger Urologe scheint kein langfristiges Behandlungskonzept zu haben, denn die Drei-Monatsspritze hat nur eine mittelfristig aufschiebende Wirkung.

Da ich auch nur Patient bin, kann ich Dir keine Medikation vorschlagen, aber meine Vermutungen gingen eher in Richtung auf eine intermittierende dreifache Hormonblockade, ergaenzt u.

Das ist, was ich z. Du kannst Dich auch in anderen PK-Foren mehr kundig machen, z. Keine Biopsie aus dem Gebiet, nicht, weils schaden täte, es bringt nur nix. Nach eigener Erfahrung ausgesprochen gut verträglich, Blasen- und Mastdarmreizung kommt vor. Definitive Hormontherapie kann man beim Versagen der Bestrahlung immer noch anfangen. Soweit Stand der Dinge. Alles Andere spannend, aber nicht sinnvoll. Lieber Uro, Dein blindes Vertrauen in unsere Urologen ueberrascht und schockiert mich immer wieder.

Und obgleich sie schon diese Einschraenkung machen, rechnen sie nur mit einer Erfolgsrate von max. Die Praxis sieht leider so aus, dass die Mehrzahl unserer deutschen Chirurgen operiert 'auf Teufel komm raus'. Sie werden ja auch von keiner uebergeordneten Stelle kontrolliert, und Erfolgsstatistiken ueber ihre Operationen fuehren sie auch nicht. Wenn der eine oder der andere von erfolgreich verlaufenen Operationen oder Bestrahlungen berichtet, so sagt dies zunaechst gar nichts, denn es gibt in den Foren ebensoviele Berichte von nicht erfolgreich verelaufenen Operationen.

Auch berichten die "erfolgreich" Operierten oder Bestrahlten von einem Geschehen, dass meistens erst 2 bis 3 Jahre zurueck liegt. Ob es wirklich erfolgreich war, stellt sich erst spaeter heraus. Auch die sog 'Nebenwirkungen' werden von Dir und auch in den in den Praxen ausliegenden Aufklaerungsschriften beschönigend beschrieben.

Ich kenne einige, die nach erfolgreich verlaufener Operation fuer den Rest ihres Lebens mit Windeln herumlaufen muessen, und wenn Du einmal die herzergreifenden Klagen von Maennern lesen willst, die dauernd impotent sind, kann ich Dir einen Thread im Forum der Selbsthilfegruppen nennen.

Ich finde, die Dinge sind zu ernst, und wir muessen uns hueten, direkte Therapieempfehlungen zu geben. Der Betroffene allein traegt das Risiko, deshalb bemuehe ich mich zumindest, keine direkten Therapieempfehlungen zu geben, sondern auf Informationsquellen hinzuweisen, damit er sich selbst informieren kann.

Aber nichts fuer ungut, Reinardo. Die Fakten sind die: Die Heilungsraten nach OP und nach Radiatio sind ebenfalls bekannt, stadienabhängig ist das nachzulesen. Das ist in der Arztpraxis nicht anders als im Forum. Der Aufwand, den man betreibt für einen, der viel Versorgung braucht, brennt sich natürlich wesentlich mehr ins Arzthirn als die MEnge an Leuten, die es zufrieden sind. Im Forum schreiben -natürlich- nicht die, die zufrieden sind. Einen Fakt zu Nachdenken: Das entspricht absolut meinen Erfahrungen.

Wir haben allerhand Patienten durch verschiedenste Formen der Behandlungen begleitet. Die Nebenwirkungen werden keinesfalls beschönigend beschrieben. Wer mit Windeln herumläuft, hat entweder sich selber nicht gekümmert, oder einen Idioten als Urologen.

Genau dasselbe zur Potenz: Zur Heilungsrate, der sog. Frage nach dem Erfolg: Hätte er alle operiert, wären 5 Männer umsonst operiert. Das ist die Alternative bei dieser Situation, bei allem Geschmus um die Bedeutung der aus den Medien hochgeworbenen Potenz: Leben nehmen, oder Lebensqualität im privaten Bereich einschränken?

Diese Frage wird in dieser Situation jeder Betroffene sich so klar vor Augen führen müssen. Vorher kann man nicht sagen, wer von einer solchen oder anderen Behandlung profitieren wird.

Da hilft die Meinung eines Operateurs eben nicht. Der sieht die Alternative nicht, der sieht das Leiden, das die Endversorgung mit sich bringt, nicht, auf Klartext: Die Herren Professoren sehen Patienten nicht sterben, denen sie die Heilungschance versagt haben aufgrund hehrer Gutmenschlichkeit. Nochmal klipp und klar: Ran an den PC, rein in die Bibliotheken, ran an den Urologen: Die 50er Jahre des Jahrhunderts sind lange vorbei.

Andere können das anders sehen. Aber vor die Alternative gestellt: Impotent und sonst fit, oder siech, im Übrigen dann auch nicht besonders potent, oder tot, wie würde wohl die Mehrheit entscheiden?

Ich gebe Dir Recht: Information tut dringend not. Die Therapieempfehlung kann immer nur für die spezielle Situation ausgesprochen werden. Der aber, der die Erfahrung im Löschen hat, ist eben der Feuerwehrmann. Mag einem gefallen oder nicht, ist so. Genau dasselbe mit den Urologen: Und Faktenlage rekrutiert sich weder aus der Meinung eines Forums, oder aus der Meinung eines Chirurgen, mag der nun amerikanisch oder deutsch sein: Mag sein, der hat Verschiedenes verpennt, gibt sone und solche.

Aber sone und solche gibts bei allen Fachrichtungen, auch in Foren und bei Chirurgen. VErsorgung, ein Recht auf allumfassende Informnation ist darin nicht enthalten. Wer hat Erfahrung in dieser Richtung? Ich gehe alle drei Monate zur Kontrolle,und habe jedesmal "weniger als 0,1". Auf die Frage "warum nicht mal 0,09"bekomme ich von meinem Urologen die Antwort: Sicherheit gibt Dir aber nur Dein Urologe.

Aus den Foren habe ich erfahren, dass nach einer Ektonomie der Wert unter 0,01 sein sollte. Ab 0,1 muss mit einem Rezitiv gerechnet werden. Seit dem 1,5 Jahre ist der Wert unter 0, Alles Liebe und Gute, Udo H. Die genaue Definition, ob ein Rezidiv vorliegt man spricht auch von einem Relaps ist umstritten. Wir erhielten auf Nachfragen unterschiedliche Antworten. Um einen Rezidiv-Verdacht trotz der unterschiedlichen Grenzwertmeinungen zu erhärten, wurde uns schnell klar, dazu benötigt man besser die PSA-Anstiegsgeschwindigkeit bzw.

Amerikanische Therapeuten definieren zwar ein Therapieversagen in etwa so: Ob das dann tatsächlich bei Ihren wirklich sehr, sehr niedrigen Messwerten ein Rezidiv ist, bleibt abzuwarten.

Messwertschwankungen bei ultrasensitiven Messungen machen schnell ein Hunderstel aus. Ihr PSA hat sich seit Oktober —wenn ich richtig gelesen habe- von 0,02 auf 0,04 verdoppelt, verdoppelt in 16 Monaten. Da bleiben Sie mal ganz ruhig und machen weiterhin erstmal Ihre vierteljährlichen Messungen. Behandlung nach Prostata OP? Mag woanders anders sein: Noch vor Jahren gab es die Möglichkeit, auf Kasse eine vernünftige BEratung zu bekommen, diese Chancen gibt es nicht mehr.

Ist so in der Medizin: Ein Chef wird vermutlich "Abdingung", also eine VEreinbarung darüberhinaus, verlangen. Bei uns gibts z. So läuft das, das ist keine subjektive Entscheidung, so läuft Billigmedizin, so läuft Reduktion der Lohnnebenkosten. Oder er braucht länger: Kassenmedizin ist inzwischen Armenmedizin. Hallo, mein Mann hatte eine Prostatektomie vor einigen Wochen. Mittlerweile wurde der PSA-Wert gemessen und ist bereits auf 5 gestiegen. Daraufhin wurde eine Hormontherapie eingeleitet.

Hallo Mony, kann so nicht einleuchtend beantwortet werden. Es müsste zuviel spekuliert werden, weil es fehlen Daten: PSA vor der OP? Steht im OP Bericht R1? Sind bei der OP Lymphknoten entfernt worden? Ist vorher ein Knochenszintigramm gemacht worden? Vor ein paar Wochen sind genau wieviele?

Lieber Wolfhard, Antworten zu Deiner Frage: PSA 9 vor OP 2. Extrakapsuläre Ausbreitung Darmwand verwachsen 4. R1-Befund und Stadium T4 5. Lymphknoten wurden untersucht und waren frei! Knochenszintigramm vom November war einwandfrei 7. OP war Ende Januar. PSA knapp 3 Wochen später auf 3. Wenn der PSA-Wert entsprechend sinkt,- soll bestrahlt werden. Danke für Deine Einschätzung! Hinsichtlich der weiteren Behandlung ist allerdings kritisches Hinterfragen angzeigt 1 Welches Areal genau soll bestrahlt werden und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Krebs damit restlos beseitigt wird?

Nebenwirkungen ist zu rechnen, wenn der Darm bestrahlt wird? Hinsichtlich der Hormonbehandlung muss man wissen, dass dies nur ein begrenztes Potential ist. Wird der Krebs hormonresistent, dann ist es aus.

Nur Chemotherapie kann dann nur noch eine begrenzte Zeit den Krebs in Schach halten. Und zuletzt kommt ein grausamer Tod. Ich bin deshalb der Meinung, dass es fragwuerdig ist, mit Hormonentzug vor Operationen und Bestrahlungen Pulver zu verschiessen, dass man zu einem spaeteren Zeitpunkt, wenn ggfls.

Aber ich bin auch nur vom Krebs Betroffener und kein Arzt. Und macht Euch doch auch in den anderen Krebs-Foren schlau. Hallo Mony, Wolfhard und Reinardo haben bereits ausführlich die Situation als gut informierte Betroffene beleuchtet. Beide sind, wie ich auch, "nur" Betroffene; aber auch Ärzte wären wahrscheinlich nicht zu einer einheitlichen Meinung gekommen.

Andererseits haben Studien gezeigt, dass die Kombination von Bestrahlung mit Hormonblockade deutlich bessere Ergebnisse bringt. Um hier eine Entscheidung finde zu können, kann ich auch nur empfehlen, die Fragen hinsichtlich möglichen Erfolgen und Risiken mit einem, besser mir mehreren erfahrenen Medizinern, ausführlich zu diskutieren. Vielleicht gibt es in Eurer Nähe eine Klinik, die interdisziplinäre Sprechstunden anbietet.

Zweimal wurde Stanzen durchgeführt jedoch kein negativer Befund festgestellt. Körperlich fühle ich mich wohl. Jedoch beunruhigt mich der kostante Anstieg. Wer hat ähnlichen Anstieg zu verzeichnen? Strum aus den USA sagte mal: Jeder PSA-Anstieg ab 2,0 ist suspekt. Nur ohne Vorgeschichte nicht aussagefähig! PSA Anstieg nach Bestrahlung? Da er auch Schmerzen hat Hodenschmerzen, aber nichts bei der Untersuchung gefunden ,will der Arzt nun eine Biobsie machen. Ich habe einige Male in diesem Forum gelesen und habe mir viele gute Tipps von denen geholt,die schon mit Vit.

B 17 gearbeitet haben,und wo sie es herbekamen. Da ich ein Ausbildung zum Heilpraktiker gemacht habe,bin ich durch meine eigene Erkrankung zu dieser Ausbildung gekommen und habe gelernt,dass viele Dinge die man verlacht hat,als man noch gesund war, sich im nachhinein bestätigt haben.

So kann ich also einige Dinge mit anderen Augen sehen. Darum bin ich froh über dieses Forum ,indem man so viele gute Anregungen und Tipps bekommen hat. Hallo Editha, der Hinweis von Reinardo auf die ultraschallgeführte Biopsie ist sehr wichtig. Ich selbst habe einst mit einer "fingergeführten Bx" schlechte Erfahrungen gemacht, da Ergebnis zunächst falsch negativ.

Es sollten auch mindestens 8 besser noch 10 Stanzen genommen werden. Das Trefferergebnis ist einfach deutlich aussagekräftiger. Das widerspricht zwar scheinbar der Warnung von Reinardo; aber es vermeidet in vielen Fällen eine Zweit- oder Drittbiopsie.

Hallo alle zusammen, bei meinem Vater 66 wurde vor einem halben Jahr Prostatakrebs diagnostiziert. Der Arzt wollte erst mal beobachten, wie sich der Tumor weiterhin verhält. Er sagte meinem Vater das sei noch nicht so schlimm und er solle sich noch keine Sorgen machen. Nun ist der PSA-Wert bei Die nächste Untersuchung findet am nächsten Dienstag statt. Hallo Herbert, ich kenne einige die einen Wert von T hatten, operiert wurden und jetzt ein völlig normales Leben führen.

Wenn man Deinen Beitrag liest, muss man damit rechnen, behindert zu werden. Hallo, Ich bin jetzt 61 Jahre alt, pensionierter Kriminalbeamter und habe am 6. Ich bin wider total bis beim Radfahren: Was dann passierte, war "in meinem Augen" nachträglich fast eine Strafanzeige wegen Körperverletzung Wert. Ich lag auf einem Tiroler und er betäubte den Damm mit langen hauchdünnen Spitzen, dass ich vor Schmerzen vom Tiroler "hochkam".

Das war dann vorbei und ich wartete eine zeitlang auf das Wirken der örtlichen Betäubung. Um die Stanze auszustanzen folgte nach jedem tiefen Einstich der Hinweis: Gut, es war alles hinsichtlich des Schmerzes zu ertragen, aber furchtbar unangenehm.

Nach den 6 Stanzen war ich völlig fertig. Danach nein auch im Vorgespräch der Hinweis, dass sich im Urin eine zeitlang Blut befinden könnte. Nicht erzählt hat er, dass sich auch im Sperma ganz erheblich Blut befand. Zum Glück hatte ich es mir schön gedacht und erst einmal masurbiert. Gut, dass ich das meiner Frau erspart habe.

Nahezu 14 Tagelang hatte ich erhebliches Blubeimengungen im Urin und Sperma. Zum Glück war das Ergebnis negativ. Gleichwohl stieg der PSA-Wert weiter an. Im Jahre dann eine erneute Biobsie, jetzt aber in der Uniklinik Hamburg. Und darum schreibe ich es jetzt hier überhaupt: Rektaluntersuchung in einem hellen freundlichen Raum. Gut, es war auch hier unangenehm, aber völlig anders.

Leider war das Ergebnis dann postiv. Nicht von antiquaren Geräten eines alteingesessenen Urologen untersuchen lassen: Ich habe gleich danach in eine moderne urologische Praxis gewechselt, auch wenn eine Biobsie mittels Masse nicht mehr erforderlich wird: Dunkelrotes Blut statt Urin kam raus.

Abes regelte sich dann wieder. Hallo alle zusammen, Im April 05 wurde meinem Vater 59 Jahre, gesundh. Beide Lappen waren befallen. Aplex, Resektionsränder Samenleiterstumpf re. OP hat Er gut überstanden.




Aktive frauen sachsenforum fleshlight sex


Anmelden , um dies einer Playlist hinzuzufügen. Zurück Du verlässt Pornhub. Anzeigen entfernen Werbung von Traffic Junky. Milking prostate with a sex toys and fucked hard by strapon K Aufrufe. Nurses make patient cum 3. She can't resist during waxing - SpyHappyEnding.

Analplug in seinem Arsch und er kommt 6 mal, ich schlucke jeden tropfen K Aufrufe. Very fun, will make u laugh, and defiantly take u to orgasm. Werbung von Traffic Junky. Prostata Massage und Analuntersuchungen für meinen Freund mit Doppel dildo. Videotitel in deine Sprache übersetzen x. Möchtest Du dabei helfen, Pornhub in Deine Sprache zu übersetzen? Erstelle ein kostenloses Konto jetzt. Neue Kategorien empfehlen x. Neue Pornostars empfehlen x.

Neue Produktionen empfehlen x. Neue Etiketten empfehlen x. Die Download-Funktion dieses Videos wurde von chastitylady deaktiviert. Einloggen oder Jetzt Anmelden um dieses Video hinzuzufügen! Zu deiner Lieblingshandlung springen. Cock milking prostate message leaves him throbbing dripping cum Lexi love Nathaly Cherie giving a prostate massage K Aufrufe.

Milf probes prostate using anal vibrators Mein Mann wurde in Keuschheitsvorrichtungen gesperrt. Krankheits-Urachen-Forschung und - Sanierung Fehlanzeige. Da die Ursachen von Prostatabeschwerden vom durch Reserve-Antibiotika oder Chemie-verseuchter Nahrung kommt, muss amn schon zum Detox-Experten gehen, der zunächst die Ursachen ermittelt und damm entsprechend diese ca.

Ansonsten geht es leider so weiter, wie laufend erlebt erlebt wird. Wir sollten immer erst die Ursache beseitigen bevor wir am Problem Arbeiten nur ist uns das oft nicht möglich.

Sauberes Wasser und giftfreie Nahrung sind rahr geworden und unsere Probleme damit hausgemacht. Vor einigen Jahren wurde meine Prostata entfernt.

Ist so ein Anstieg bedenklich? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Ich hoffe daher, dass die Info für den Suchenden noch hilfreich ist. Total oder nur Schälung? Da gibt es einen Unterschied! Verdreifachung von Null ist Null.

Ich empfehle da eine Drittmeinung bzw. Vor allem aber sollte man die ca. WSer sucht, der findet über Google die Informations-Quelle. Wer hat Erfahrung und hat nicht aufgegeben?? Bin verzweifelt, weil ich jetzt disqualifiziert bin Da der Penis nicht mehr so steif wird wie früher, obwohl die Pumpe soviel Geld kostet, können wir nicht mehr miteinander schlafen, er hatte sogar schon überlegt, ob er sich eine andere Frau sucht Mein Freund hat sich so darauf gefreut und ist jetzt komplett frustriert, probiert nicht mehr weiter.

Uns wurde von Hersteller gesagt, man müsse die Schwellkörper wieder trainieren, aber ich weiss nicht, ob das etwas nützt. Sein Krebs ist besonders aggressiv, sein Vater starb daran und der Bruder ist auch sehr krank.

Bitte schreiben Sie mir, würde mich so sehr freuen, welchen Paaren ist es gelungen,diese Hürden zu überwinden?? Liebe Marlene, mein Lebensgefährte muss auch warschein die Prostata entfernt werden und ich kenne es wenn der Partner sich was anderes suchen will, das tut so weh, das man selber am liebsten ausziehen will.

Zu deinen anderen Problem, kann ich dir leider nicht helfen, aber ich sag dir eins wir haben auch noch ein Leben und das vergessen die Männer und das es uns genauso weh tut wie ihnen das sehen sie nicht, und warum nicht, weil wir nicht mehr geliebt werden, nur noch Mittel zum Zweck sind.

Obwohl ich eigentlich einen starken Strahl habe kann ich mit einer Erektion trotz voller Blase nur mühsam einzelne Spritzer rauspressen. Von weitem könnte man dann meinen, dass ich ejakuliere. Manche haben aber trotzdem keine Probleme beim Wasserlassen während andere starke Probleme bis zur Katheternotwendigkeit haben. Nun meine Frage an jene, die Probleme beim Wasserlassen haben: Konntet ihr als ihr noch gesund gewesen seid bei Erektion auch schon nicht pieseln?

Hallo,ja das kann man wenn man entspannt ist. Man denkt ,dass nur weil man eine Erektion hat wird es enger, ja klar! Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun und Du kannst gegen die Beschwerden des Alters bei der Prostata nicht vorbeugen. Der Penis besteht aus drei Schwellkörkern, wovon einer um die Harnröhre herum liegt.

Das ist Der, den Du unten rund am Penist fühlst. Der spielt für die Erektion keine Rolle und ist individuell unterschiedlich bei der Erektion mit Blut gefüllt. Wegen dieser unterschiedlichen Füllung kam der eine mit Latte pinkeln, der andere nicht. Durch den einen läuft die Harnröhre mitten durch. Die anderen liegen von hinten auf dem "Mittellappen". Ab wann fällt uns Männern auf, wenn etwas mit der Prostata nicht in Ordnung ist? KA wenn das überhaupt hier mit dem forum zu tun hatt Nach einer Prostata-Ausschälung habe ich beim wasserlassen ab und zu feste, dunkle teile im Urin.

Wer kann dazu etwas erklären? Ich las vor ein paar Tagen in einer Zeitschrift, dass an der Prostata Krampfadern oder auch Varizen entstehen können. Wie kann man denn Krampfadern an solch einer Körperstelle erkennen? Welche Folgen haben Prostatavarizen, was sollte getan werden? Gestern hatte ich wieder mal Stiche im hinteren Hodenbereich, ich vermute in der Prostata, weiss es aber nicht genau. Es stach so circa 5 x, dann war alles wieder ok.

Das gleiche hatte ich vor ein paar Wochen schon einmal. Muss ich mir Sorgen machen? Bin 53 jahre alt und hatte vor genau einem jahr ein Tur-p operation. Es war erstaundlich wie ich danach wieder einwandfrei urinieren konnte. Leider dauerte es nur 4 monate. Nach einer blasenspieglung dann die diagnose, blasenhalsstriktatur. Musste erneut operiert werden , es geschah vor 5 monaten , war nach der op wieder begeistert ,leider heute wieder traurig zumal das problem wieder anfing , schlechter harnfluss, nacht aufstehen , ständiger druck in der blase.

Bitte um eine Information von jemandem der davon etwas versteht. Muss ich das selbe prozeder erneut durchmachen?

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

gruppensex forum prostatareizung