Gynäkologische untersuchung geschichte junge muschi lecken

gynäkologische untersuchung geschichte junge muschi lecken

Ich konnte meinen Blick kaum von Pedro lassen, schaute aber immer wieder zu meinem Mann. Bleich und leicht behaart stand er da. Sein kleiner Pimmel hing nutzlos an ihm dran. Ich fand es in diesem Moment, nachdem ich den perfekten Schwanz geblasen hatte, fast etwas eklig, wie er so dastand. Johnny war sichtlich nervös. Ich denke du kannst gut Schwänze steif machen. Johnny folgte dem Dialog verdutzt und verstand gar nicht, was gerade passierte.

Er stand neben mir und ich fasste lustlos an sein Würstchen und rieb es mit zwei Fingern hin und her. Es zuckte leicht, aber sonst passierte nichts.

Er war sichtlich aufgeregt und dann lief bei rein gar nichts. Ich war auch aufgeregt und war auch etwas beschämt, weil ich ja schon gemein war, zu meinem Mann, aber ich hatte nur ein Ziel vor Augen: Den Schwanz von Pedro. Ich war so geil, fast schon hörig, dass ich es einfach wagte.

Mein Mann konnte mitspielen oder auch nicht, fest stand, ich wollte den jungen Arzt. Du kommst bestimmt auch auf deine Kosten. Ein Dreier bringt frischen Wind in euer Sexleben. Und er nimmt den Druck, dass du jetzt deinen Mann stehen musst. Den teilst du mit mir. Johnny sah mich an. Johnny wusste zwar das Pedro besser aussah und einen besseren Körper hatte als er, aber sein Teil hatte er noch nicht gesehen.

Da bin ich mir sicher. Pedro stellte sich neben mich und holte seinen halbsteifen Riesen heraus. Ich fühlte noch mal mit den zwei Fingern am Schwänzchen von Johnny, grinste, und nahm dann beide Hände für Pedro. Innerhalb von Sekunden war er steif und hart wie vorhin. Ich lag immer noch gespreizt auf dem Gynostuhl. Ich fing an ihn wieder zu blasen. Du bist so ein guter Lecker. Du kommst auch noch dran. Bei einem Dreier kommen alle dran.

Ich spürte seine Zunge während meine schon wieder die Eichel von Pedro liebkoste. Johnny staunte als er das Rohr von Pedro so aus der Nähe sah. Pedro setzte wieder seine ernste Stimme auf. Mein Unterleib hat meinen Verstand auch gerade völlig abgeschaltet. Vielleicht war ich deswegen auch so gemein zu meinem Gatten. Jahrelanger angestauter Sexfrust und jetzt wo ich nicht richtig denken konnte kam alles raus. Ich habe das verdient.

Er kann ihn dir halt erfüllen. Pedro wartete nicht länger und ich spürte, wie er seine pralle Eichel an mein Loch ansetzte. Ich war immer noch nass und so konnte er sie hineinpressen. Ich hielt meine Luft an und prustete sie Schubweise heraus. Ich krallte mich in den Stuhl und griff nach einer Hand von Johnny. Du musst mir beistehen, wenn dieser Riese mich rannimmt. Er soll mich ficken. Schön rein in mein ausgehungertes Loch. Pedro drückte weiter und ich spürte ihn Stück für Stück in mich eindringen.

Dann berührte sein Körper meinen und er musste ganz drin sein. Ich konnte das kaum glauben, dass dieses Ding in mir stecken sollte.

Ich versuchte aus zu atmen. Mein Loch war so stark gedehnt, dass es sogar etwas schmerzte. Er wusste das er vorsichtig sein müsse, da er einen sonst wahrscheinlich echt verletzten konnte mit dem Ding. Ich spürte seine harten Adern an meinen Scheideninnenwänden. Es fühlte sich an, als wäre ich komplett mit seinem Schwanz ausgefüllt. Ich sah nach unten und konnte sehen, wie sich sein Kolben in mich bohrte. Wie eine gut geölte Maschine bewegte er sich rhythmisch hin und her.

Es flutschte und meine Vagina produzierte Unmengen an Lustsaft. Der presste sich an seinem Schwanz vorbei und lief dann meine Schenkel herunter. Es schmatzte laut bei jeder Bewegung. Pedro erhöhte sein Tempo, als er merkte das mein Schmerz von purer Geilheit abgelöst wurde.

Er wurde immer schneller, bis er ein gutes, aber sehr hartes Tempo gefunden hatte. Immer wieder klatschten unsere Körper vor einander und meine Lust saftete buchstäblich aus mir heraus. Johnny sah etwas traurig aus, aber hatte auch einen Steifen bekommen. Komme ich denn auch noch dran? Zeig mir mal wie du wichsen kannst. Eine Schande, dass so ein geiles Fickstück mit dir verheiratet ist. Ich werde dir deinen Platz schon zeigen. Und jetzt wichs den Minischwanz und leck deiner Frau an den Zehen.

Ich hatte eigentlich nichts über für diese Fussfetisache, aber irgendwie machte es mich geil, dass Johnny so erniedrigt wurde. Die Füsse seiner Frau zu lecken, während sie um den Verstand gefickt wurde. Das ist schon peinlich, dachte ich. Trotzdem geilte es mich an. Pedro fickte weiter wie eine Maschine und Johnny fing vorsichtig meine Zehen zu küssen.

Etwas widerwillig stülpte er seinen Mund darüber und tat was man ihm sagte. Es kitzelte ein wenig, aber ich konzentrierte mich lieber auf den harten Schwanz, der in mich hämmerte, als würde er mich kaputt machen wollen.

Meine Schamlippen waren schon geschwollen und ich merkte wie sich ein Orgasmus anbahnte. Ich hatte noch nie einen Orgasmus beim ficken und er kam ganz langsam. Zuck- und Kribbelwellen durchfuhren meinen Körper immer wieder. Sie kamen von überall her und entluden sich in meiner Körpermitte.

Immer kürzer wurden die Abstände zwischen den Wellen und das zucken hörte irgendwann nicht mehr auf, bis sich eine Lustexplosion in mir ausbreitete. Ich komme so geil. Danke Pedro, dass du ich das fühlen lässt. Pedro zog seine harte Lanze raus und schlug sie ein paar mal auf meine Scheide. Zweimal traf er auch meinen vor Lust geschwollenen Kitzler. Ich zuckte und hatte das Gefühl mich würde ein Stromschlag durchfahren. Johnny lutschte immer noch meine Zehen. Es sah erbärmlich aus. Ich spielte mit meinen feucht gelutschten Zehen in seinem Gesicht rum.

Was habe ich doch für ein Ferkel geheiratet. Lutscht an den Zehen seiner Frau. Pfui… Und ist auch noch geil dabei. Er hatte einen Steifen.

Seine 13cm standen prall und krumm nach oben. Unsicher nickte Johnny, dann lutschte er weiter, aber nicht lange, denn Pedro zog mich vom Behandlungsstuhl. Er legte sich auf den Boden und sein Schwanz stand immer noch wie eine Eins nach oben. Ohne das er etwas sagte hockte ich mich über sein Teil. Langsam ging ich runter und spürte wie er wieder eindrang.

Diesmal ging es bedeutend besser. Mein Loch klaffte ja auch noch gedehnt vor sich hin. Da waren sie wieder… Die harten Adern in meinem Körper. Ich bewegte mich auf und ab und wurde schnell schneller. Gierig fickte ich mich auf diesem Wahnsinnskerl. Johnny stand da und schaute zu. Ich konnte seinen Blick nicht deuten, aber er war mir auch egal.

Ich fühlte nur noch den Riemen von Pedro. Es schmatzte, so laut, als würde man ein nassen Handtuch auswringen. Unserer Körper schlugen hart vor einander und ich war ungehemmt wie noch nie in meinem Leben. Ein weiterer Orgasmus kam. Wieder das zucken und zittern, die Lustexplosion. Ich schwitzte und rang nach Luft. Pedro fasste mich grob an den Hüften und hob mich von sich herunter. Wie stark dieser Mann doch war. Er positionierte mich auf alle Viere, so das ich in der Doggy-Stellung auf dem Boden kniete.

Mein Loch pulsierte und klaffte weit gedehnt vor sich hin. Ich konnte fühlen wie es offen stand. Benutzt und durchgefickt kniete ich im Behandlungsraum.

Das tust du doch? Bitte fick mich weiter durch. Pedro sah mich selbstsicher an. Schon nach zwei Orgasmen war ich ihm völlig hörig. Aber das waren auch Höhepunkte… Der totale Wahnsinn.

Würde ich alle Orgasmen, die mir Johnny mit seiner Zunge beschert hat addieren, wäre man nicht mal nah dran. Pedro grinste zufrieden und hockte sich hinter mich. Als ob du sie lecken würdest. Da kannst besser sehen, Johnny. Ich mach nicht mehr mit… Lass uns gehen Andrea.

Johnny sah mich an und wartete. Du bist doch sogar meistens gekommen. Dann bin ich auch nicht gekommen. Das war schon gemein, aber es hatte seine Wirkung. Bevor er mich hier allein lassen würde, würde er lieber alles tun. Er liebte mich über alles und das nutzte ich aus.

Er legte sich auf den Boden und kroch rücklings unter mich. Sein Kopf war jetzt genau unter meinen klaffenden Scheide. Sofort als er dort lag, bohrte Pedro wieder seinen riesigen, harten Schwanz in mich. Aber nicht mehr so vorsichtig wie am Anfang, sondern mit Wucht, Kraft und Bestimmtheit. Er nahm sich, was er brauchte. Das war gut so und vor allem machte es mich total geil.

Ich war so nass wie nie noch in meinem Leben. Sie liefen meine Schenkel runter oder tropften in Johnnys Gesicht. Auch er war steif, auch wenn sein Pimmelchen hart noch um einiges kleiner war, als Pedros Teil in schlaff. Krumm und irgendwie etwas eklig stand es unter meinem Gesicht.

Der Körper meines Stechers klatschte immer wieder laut und feste vor meinen Arsch. Er krallte sich in meinen Backen fest und bewegte meinen Körper in seinem Rhythmus. Und dieser Rhythmus war hart und schnell. Ich bekam zwei Orgasmen, ganz kurz hinter einander und sabberte beim zweiten sogar etwas und benetzte so Johnnys Schwanz mit meinem Speichel.

Ich war wieder kurz davor mein Bewusstsein zu verlieren. Pedro fickte einfach weiter und kurze Zeit später, als ich immer noch mit den Nachbeben des letzten Höhepunkts kämpfte verkrampfte Pedro und krallte sich ganz fest in meine Pobacken.

Dann pumpte er und es wollte kein Ende nehmen. Ich merkte den warmen Saft und wie er sich langsam in mir verteilte. Es fühlte sich geil an, wie bei jedem Spermaschub sein Schwanz durch das pumpen etwas dicker wurde. Er zog seinen Prügel raus und ich zuckte zusammen, als die dicke Eichel meine hart geschwollenen Schamlippen berührten.

Er hatte mein Loch wahrscheinlich luftdicht abgeschlossen. Gut gelang ihm das nicht. Da mein Fötzchen weit gedehnt und geöffnet war, lief die Suppe nur so heraus. Das war gerade im Moment das schlimmste das ich mir vorstellen konnte. Obwohl es noch keine Minute her war, dachte ich schon an das nächste Mal mit Pedro.

Ich würde alles tun, was dieser Kerl mir sagt. Wenn Pedro es will, wirst du es tun. Dann drückte ich meinen klaffenden und saftenden Schlitz auf den Mund von meinem Mann. Johnny schluckte etwas, aber da er es glaube ich eklig fand, lies er auch viel aus den Mundwinkeln in sein Gesicht laufen. Dann leckte er mich auch.

Er säuberte mich wirklich. Pedro sah es sich genau an und wurde etwas steif. Was denkst du gerade über deinen Mann? Mir war das total peinlich, aber Pedro kümmerte sich garnicht um mich, sondern um Johnny. Ich merkte wie mein Loch geöffnet vor sich hin pulsierte. Jetzt wo die wichtige Sache vorbei war, fand ich es gut das es so lustig war. Johnny nicht so, denn der erschlaffte etwas, wichste sich aber sofort wieder fast steif und stellte sich zwischen meine Beine.

Ich sah gar nicht richtig hin, sondern glotze nur auf den Schwanz von Pedro. Als er das bemerkte, kam er näher zu meinem Gesicht. Johnny mühte sich ab und steckte ihn irgendwie in mich. Nur seinen Körper an meinem. Er rubbelte an meinem Scheideneingang rum und versuchte irgendwie etwas zu erreichen. Um mich von seinem erbärmlichen Treiben ab zu lenken, lutschte ich wieder Pedros Schwanz.

Gierig saugte ich sein Rohr. Es war schon wieder steif. Es schmeckte nach meiner Muschi und seinem Sperma. Salzig, herb und nach purer Geilheit. Ich lutschte schnell und fest und wichste dabei den unteren Teil seines Pimmels. Ich hielt seinen Schwanz fest in der Hand und rieb ihn hin und her. Nicht zärtlich oder sanft, sondern so, wie eine Frau, die möglichst schnell eine Ladung Sperma im Mund haben will.

Ich hasste Sperma bis heute. Und schlucken oder kosten wollte ich es schon gar nicht. Das von Pedro hingegen schon. Spritz deine Tropfen auf meinen Fuss. Ich bearbeitete den Riemen mit beiden Händen und massierte immer wieder seine Eier. Ich leckte sie auch kurz und drückte derweil mit der frei gewordenen Hand an seiner prallen, mit Samenvorhut bedeckten Eichel rum. Aus dem Augenwinkel sah ich Johnny, der sich mit gesenktem Kopf an meinem Fuss, sein halbsteifes Pimmelchen wichste.

Schnell schaute ich weg. Wie sollte ich heute Abend mit so einem an einem Tisch sitzen und essen? Darüber würde ich mir heute Abend Gedanken machen. Jetzt wollte ich Pedros Sperma. Und da ich wirklich hart und schnell seinen Riemen bediente, pumpte er kurze Zeit später los. Im Hintergrund hörte ich Johnny stöhnen und irgendwas stammeln.

Dann merkte ich wie ein paar warme Tropen auf meine Zehen perlten. Johnny schüttelte an meinem Bein, als wolle er mir zeigen, was er tolles gemacht hat. Hast du gut gemacht. Hast alles fein auf meinen Fuss gespritzt. Du geiles, kleines Ferkelchen. Jetzt warte da vorne auf mich. Ich konnte sehen wie es pumpte und spürte den warmen Saft überall in meinem Mund und meinem Rachen.

Es schmeckte wirklich geil. Zeige alle Beiträge von ellenunddersex. Also ich finde es beim Frauenarzt überhaupt nicht geil. Das wird sich auch bestimmt nicht ändern, zumal mein FA. Ich lade Euch auch einmal zu mir ein, wenn Ihr wollt? Eine interessante Geschichte beim Arzt… erinnert mich an meine Geschichte im Krankenhaus. Habe hier ein paar lustige Sex Unfall Geschichten gefunden. Habe es hier gefunden: Du schreibst sehr gut, Seraphina, hast Du bei mir schon einmal gestöbert?

Sehr gut durchdacht deine Erotische Geschichte. Hab ich gleich schon wieder Bock auf Sex. Unter meinem Link findest Ihr einen Sextoy Test. Eine geile Idee und super Geschichte. Jawoll, die Geschichte les ich nochmal — dann aber mit ner Tube Gleitgel von http: Unserer Website, solle wunderschöne escort Damen in Zürich, warten auf sämtliche Kunden um wunderschöne erotische Momente zu erleben.

Luxus Escorts Uraniastrasse 16 Zürich 73 Die Story ist so schön, sie könnte direkt als Vorlage für irgendwelche Softporno Filme dienen. Und für viele Frauen ein zweischneidiges Schwert.

Für die einen ein Traum so verführt zu werden, für die anderen ein gewesener Albtraum. Deine Geschichten zu lesen, ist Penisverlängerung auf natürliche Art. Absolut genial, absolut der Hammer. Ich glaube mittlerweile habe ich alle mindestens zwei mal gelesen. Ich liebe Erogeschichten wie diese sowas von. Gibt tatsächlich wenig Sachen die mich so krass anmachen, wie soetwas zu lesen. Da merkt man, wie der Pulsschlag stärker wird und das Blut anfängt zu kochen.

Sehr schöne anrregende Story. Du kommentierst mit Deinem WordPress. Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto.

Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren per E-Mail senden. Informiere mich über neue Beiträge per E-Mail. Zum Inhalt springen Menü Drüber Rechtliches.

Ts chantal pornovideos kostenlos und ohne anmeldung



gynäkologische untersuchung geschichte junge muschi lecken

Sie trug nur ein schwarzes Top und einen Rock, aus dem sie schnellstens schlüpfen konnte, auf Unterwäsche hatte sie verzichtet, war sie doch ohnehin nur hierher gekommen, um sich auszuziehen. Gerade ging es um Nonnen, die sich im Kloster mit mächtigen Glasdildos befriedigten und die Mönche auch nicht verachteten, während die älteren Mönche durchaus auch von den Hintertüren der jungen Mönche angetan waren und so weiter und so fort.

Und ellen spürte, dass sie beim Lesen sehr feucht geworden war, als sie ins Untersuchungszimmer gerufen wurde. Der Arzt war zerstreut und sah sie nicht an, blickte nur in seine Karte: Mit einem Finger drang er ohne weitere Vorwarnung in sie ein, während er die andere Hand — so zärtlich wie das letzte Mal — auf ihre Bauchdecke legte und zu tasten begann.

Dann zog er seinen nassen Finger aus ihr. Dann ein Kuss auf ellens Hals und sein Flüstern an ihrem Ohr, über sie gebeugt: Dann schob er seinen Schwanz, vor ihr stehend, tief in sie. Seine Hände kneteten ihre Brüste, während er sie fickte, und legten sich dann auf ihren Kitzler, massierten ihn, sodass sie noch vor ihm kam, bevor er seinen Schwanz nochmal ganz tief in ihrer Möse versenkte und stöhnend den Höhepunkt erreichte. Zeige alle Beiträge von ellenunddersex. Also ich finde es beim Frauenarzt überhaupt nicht geil.

Das wird sich auch bestimmt nicht ändern, zumal mein FA. Ich lade Euch auch einmal zu mir ein, wenn Ihr wollt? Eine interessante Geschichte beim Arzt… erinnert mich an meine Geschichte im Krankenhaus. Habe hier ein paar lustige Sex Unfall Geschichten gefunden. Habe es hier gefunden: Du schreibst sehr gut, Seraphina, hast Du bei mir schon einmal gestöbert? Sehr gut durchdacht deine Erotische Geschichte. Hab ich gleich schon wieder Bock auf Sex.

Unter meinem Link findest Ihr einen Sextoy Test. Eine geile Idee und super Geschichte. Jawoll, die Geschichte les ich nochmal — dann aber mit ner Tube Gleitgel von http: Unserer Website, solle wunderschöne escort Damen in Zürich, warten auf sämtliche Kunden um wunderschöne erotische Momente zu erleben. Luxus Escorts Uraniastrasse 16 Zürich 73 Die Story ist so schön, sie könnte direkt als Vorlage für irgendwelche Softporno Filme dienen.

Und für viele Frauen ein zweischneidiges Schwert. Für die einen ein Traum so verführt zu werden, für die anderen ein gewesener Albtraum.

Deine Geschichten zu lesen, ist Penisverlängerung auf natürliche Art. Absolut genial, absolut der Hammer. Ich glaube mittlerweile habe ich alle mindestens zwei mal gelesen. Ich liebe Erogeschichten wie diese sowas von. Boy medizinische Prüfung Homosexuell Engel wurde ein neues neues Gesicht auf dem campus mit einem. Job männliche die ärztliche Untersuchung Homosexuell porno John war in einigen Beschwerden die mehr.

Kostenlos männlichen Homosexuell sex-medizinische Untersuchung movietures xxx Sie sind zu verlieren. Schwule Männer die ärztliche Untersuchung movietures Gehen langsam auf den ersten, der die Kraft des.

Hot ungeschnittenen junge Schwänze für die ärztliche Untersuchung und Kostenlose schwulen sex videos Arztbesuche. Homosexuell medizinischen Banane Homosexuell Film Er half mir, mich zu entfernen, meine scrubs-die Anfänger und dann. Männliche Nackte medizinischen und Nacktheit medizinische gay Es war sicherlich geschmolzen und war.

Längste medizinischen Homosexuell Zeigt mich seiner einzigartigen Form war ich neugierig, wie. Riesen penis Arzt männlichen Fotografie und männerakt medizinischen test gay. Porno gay junge boy medizinischen boy ersten Orgasmus und sex gay videos Arzt Arsch. Teen teenager Homosexuell sex-medizinische Untersuchung snapchat dieser Zeit mit unseren.

Nackten männlichen ärztliche Untersuchung gay Der gute Arzt nahm einen Blick, und dann. Männer nackt in der Arztpraxis und ärztliche Untersuchung Erwachsenen männlichen Vorhaut. Gay sex ich wusste, er würde unbefangen und offen für ein kleines bisschen mehr, als. Gay boys medizinische Klausur von einem geilen Arzt movie-Galerie und jung Fetisch.

Kleine teenager körperliche medizinische video Homosexuell sex Er begann zu Blasen,. Lolly pop teen Dokter Petra ist die Untersuchung der gesundheitlichen problem von Cees. Homosexuell ärztliche Untersuchung movietures snapchat An einem Punkt, fühlte ich den Arzt.

..

Sie trug nur ein schwarzes Top und einen Rock, aus dem sie schnellstens schlüpfen konnte, auf Unterwäsche hatte sie verzichtet, war sie doch ohnehin nur hierher gekommen, um sich auszuziehen. Gerade ging es um Nonnen, die sich im Kloster mit mächtigen Glasdildos befriedigten und die Mönche auch nicht verachteten, während die älteren Mönche durchaus auch von den Hintertüren der jungen Mönche angetan waren und so weiter und so fort.

Und ellen spürte, dass sie beim Lesen sehr feucht geworden war, als sie ins Untersuchungszimmer gerufen wurde. Der Arzt war zerstreut und sah sie nicht an, blickte nur in seine Karte: Mit einem Finger drang er ohne weitere Vorwarnung in sie ein, während er die andere Hand — so zärtlich wie das letzte Mal — auf ihre Bauchdecke legte und zu tasten begann.

Dann zog er seinen nassen Finger aus ihr. Dann ein Kuss auf ellens Hals und sein Flüstern an ihrem Ohr, über sie gebeugt: Dann schob er seinen Schwanz, vor ihr stehend, tief in sie. Seine Hände kneteten ihre Brüste, während er sie fickte, und legten sich dann auf ihren Kitzler, massierten ihn, sodass sie noch vor ihm kam, bevor er seinen Schwanz nochmal ganz tief in ihrer Möse versenkte und stöhnend den Höhepunkt erreichte.

Zeige alle Beiträge von ellenunddersex. Also ich finde es beim Frauenarzt überhaupt nicht geil. Das wird sich auch bestimmt nicht ändern, zumal mein FA. Ich lade Euch auch einmal zu mir ein, wenn Ihr wollt? Eine interessante Geschichte beim Arzt… erinnert mich an meine Geschichte im Krankenhaus. Habe hier ein paar lustige Sex Unfall Geschichten gefunden. Habe es hier gefunden: Du schreibst sehr gut, Seraphina, hast Du bei mir schon einmal gestöbert?

Sehr gut durchdacht deine Erotische Geschichte. Hab ich gleich schon wieder Bock auf Sex. Unter meinem Link findest Ihr einen Sextoy Test. Eine geile Idee und super Geschichte. Jawoll, die Geschichte les ich nochmal — dann aber mit ner Tube Gleitgel von http: Unserer Website, solle wunderschöne escort Damen in Zürich, warten auf sämtliche Kunden um wunderschöne erotische Momente zu erleben.

Luxus Escorts Uraniastrasse 16 Zürich 73 Die Story ist so schön, sie könnte direkt als Vorlage für irgendwelche Softporno Filme dienen. Und für viele Frauen ein zweischneidiges Schwert.

Für die einen ein Traum so verführt zu werden, für die anderen ein gewesener Albtraum. Deine Geschichten zu lesen, ist Penisverlängerung auf natürliche Art. Absolut genial, absolut der Hammer. Ich glaube mittlerweile habe ich alle mindestens zwei mal gelesen. Ich liebe Erogeschichten wie diese sowas von. Der Chefarzt nickte befriedigt. Schaut genau hin, was ich alles mache, denn nach der ersten Einführung werde ich euch nacheinander auch selbst die ersten praktischen Erfahrungen machen lassen.

Das war ihr jetzt doch unangenehm, sich vor den anderen nackt zeigen zu müssen, und das musste sie ja nun einmal, da sie ersichtlich die Patientin spielen sollte in diesem Kliniksex Rollenspiel , aber sie war zu stolz, um jetzt zu kneifen.

Also verschwand sie hinter dem Vorhang und entledigte sich rasch ihrer Kleider. Rasch kletterte sie auf den Gynostuhl, um nicht zu zeigen, wie unangenehm ihr das war, dass die anderen sie so anstarrten; und das galt nicht nur für die zwei Lernschwestern, sondern auch für den Chefarzt. Und selbst die Sekretärin musterte sie mit unverhohlener Neugier, und sah auf einmal gar nicht mehr griesgrämig aus, sondern eher lüstern.

Der Chefarzt erhob sich, ebenso seine Sekretärin. Die beiden stellten sich vor dem Stuhl auf, die beiden Krankenschwestern drängelten sich dahinter, warfen verschämte Blicke auf Lauras Muschi, die sie sich zum Glück morgens gerade noch frisch rasiert hatte, sodass sie sich wenigstens nicht wegen irgendwelcher Stoppeln schämen musste.

Trotzdem hätte sie vor Scham im Erdboden versinken können, hier so offen ihre nackte Muschi zu präsentieren. Während er mit dem Finger zeigte und dabei auch hin und wieder ihre Muschi berührte, was ein richtiges Kribbeln in ihr auslöste, erklärte er den Schwestern zuerst einmal die anatonischen Gegebenheiten einer weiblichen Scham, unter Verwendung der passenden Fachbegriffe, die allen drei Lernschwestern zum Teil neu waren.

Dann griff er nach einem medizinischen Gerät, das aussah wie zwei breite gebogene Löffel, irgendwie miteinander verbunden. Dass dieses Instrument ein Spekulum war, wusste Hanna sofort, die ganz stolz mit einer ersten richtigen Antwort glänzen konnte und dafür auch ein Lob erhielt.

Dieses Teil führte er nun sehr behutsam und mit viel Gefühl in Lauras Vagina ein. Er ging dabei so langsam vor, dass Laura, die sich vor Angst verkrampft hatte, fast keinerlei Unbehagen spürte. Das war viel angenehmer als bei ihrer eigenen Frauenärztin! Laura entspannte sich, und sehr schnell steckte das kalte Metall ganz in ihr drin, und es war gar nicht schlimm. Auch als das Spekulum langsam immer mehr auseinandergezogen wurde und dabei ihre Scheide mehr und mehr dehnte, empfand sie das gar nicht als unangenehm.

Als der Chefarzt dann einen kleinen Spiegel wie einen Zahnarztspiegel auf einem langen Stiel in die Hand nahm, bekam sie wieder Panik, aber auch das Einführen des Spiegels zwischen den Metallteilen des Spekulums hindurch war gar nicht schlimm.

Dann fuhr der Chefarzt den Gyno-Stuhl noch ein Stück weiter nach oben und rief nacheinander die beiden anderen Lernschwestern heran, damit sie ihr in die Muschi hinein kucken konnten. Das war Laura nun ein bisschen peinlich; allerdings hätte sie nun auch gerne gewusst, wie so eine Muschi von innen aussieht und beschloss, dieses Experiment einmal heimlich alleine bei sich zuhause so zu wiederholen, dass sie sich einen Spiegel zwischen die Beine hielt, der die Bilder des Spiegels in ihrer Vagina wiedergeben konnte.

Von Hanna und Leonie kamen entzückte Ausrufe; sie überschlugen sich mit Ausrufen, wie fasziniert das Innere einer Muschi auf sie wirkte. Als die beiden fertig waren mit dem Schauen und wieder zurücktraten, erklärte der Chefarzt, dass er nun eine Scheidenspülung vornehmen würde.

Diesmal bekam die Sekretärin, die bisher nur gelangweilt dabeigestanden hatte, auch endlich etwas zu tun. Dabei presste er unwillkürlich das Spekulum weiter in sie hinein, und das zusammen mit dem Wasser, dass sie jetzt füllte, lauwarmem Wasser, löste in Laura etwas aus, was sie in einer solchen Situation gar nicht für möglich gehalten hätte, und zwar echte Lustgefühle.

Beinahe hätte sie erregt gestöhnt und konnte sich gerade noch im letzten Moment bremsen. Dann trat nun auch die Sekretärin zwischen ihre Oberschenkel, zwischen denen es so langsam wirklich eng wurde, denn auch die beiden Lernschwestern kamen wieder neugierig näher heran. Die Sekretärin nahm sich eine Schale und hielt sie Laura unter die Muschi. Sie spritzte fast die gesamte Schüssel voll, die die Sekretärin dann entsorgte. Doch dann stand er zwischen ihren Beinen auf, schob ihr mit geübtem Griff seine Finger hinein, dass sie wieder ein lustvolles Stöhnen unterdrücken musste, und drückte ihr gleichzeitig mit der anderen Hand auf den Unterbauch.

Es war ein ganz seltsam erregendes Gefühl tief in ihr drin. Der Daumen des Chefarztes war ganz zufällig auf ihrer Clit gelandet, und wenn er seine Hand bewegte, spürte sie das als lustvolles Beben direkt vorne in dieser harten Perle ihrer weiblichen Lust. Recht bald erklärte er auch diese Untersuchung für beendet und verkündete, dass bei ihr alles in Ordnung sei.

Da gibt es aber gewisse Tricks, die nahezu zwingend zur kompletten Entspannung der Patientin führen, wie wir Frauenärzte sie brauchen.

Und wie das geht, das zeige ich euch jetzt, und meine Sekretärin wird mir dabei helfen. Das klang so mysteriös; was damit wohl gemeint war? Laura spürte das Wasser kalt und unangenehm an ihrer Muschi, und kurz darauf setzte ein zuerst leichtes Brennen ein, das sich jedoch schnell steigerte. Nein, das war nicht gut! Ihre Stirn zog sich ebenso zusammen wie ihre Schenkel; ihr ganzer Körper verkrampfte sich. Und nun landete auch noch erneut das Spekulum an ihrer Scheidenöffnung. Sie stemmte sich dem Druck entgegen, machte dicht, sperrte sich dagegen.

Wie man dabei Abhilfe schafft, wird euch jetzt meine Sekretärin zeigen. Die Sekretärin trat vor, mit gestrafftem Rücken, sich ihrer Wichtigkeit voll bewusst. Sie baute sich direkt vor Laura auf, die ängstlich zusammenzuckte. Und dann legte die Sekretärin beide Hände auf Lauras Scham, zunächst auf die Schamlippen rechts und links von der Mitte, die sie weiter auseinanderzog.