Luftballon fetisch erotic swx

luftballon fetisch erotic swx

Bei dem Ballonfetisch handelt es sich um einen Objekt- und Materialfetisch, wie sich auch zum Beispiel der Schuh- oder Wollfetisch auf ein bestimmtes Material oder Objekt bezieht.

Was macht die Ballons für einen Looner so interessant? Ja, all diese Dinge erregen so manchen Menschen sexuell. Die Spannung und das Abwarten steigert vermutlich den Adrenalingehalt, bis sich nach dem grossen Knall alles wieder löst und die Lustgefühle Achterbahn fahren. In einem Thread las ich eine Unterhaltung zu Thema. Dieser konnte ich entnehmen, dass es meist die Herren der Schöpfung waren, die diese Vorliebe teilen.

Praktisch — sie federn den Sex-Schwung und falls sie Platzen, landet man weich und sanft auf der Bettdecke. Da hätten wir auch den Knall wieder. Poppen ist aber nicht gleich poppen, denn die Bezeichnungen der Fetischisten hängen noch von anderen Faktoren ab. Zum Beispiel der Methode, wie der Ballon zum Platzen gebracht wird. Oder es wird eben, wie oben bereits angeschnitten, bis zum Platzen geblasen. Diese Gruppierung hat nahezu Angst vor dem Knall und erreichen ihre Erregung genau da, an der Grenze.

Wenn es gar nicht knallen soll, was macht die bunten Dinger dann so interessant? Diese sind eher an der Form, dem Geruch, sowie dem Geräusch und dem Material interessiert. Hier steht eher der Körperkontakt zum Luftballon im Vordergrund und es besteht eher eine Angst davor, dass das gute Stück ungewollt zerplatzen könnte.

In den Threads und Foren las ich zudem, dass es besonders schön sein soll, wenn der Ballon an den eigenen oder anderen Füssen gerieben wird. Klar, es wird geloont. Somit wäre von einem Heuboden eher abzuraten, aber sonst kann mit grossen, langen, runden und riesigen Luftballons nahezu überall geloont werden. Also aufgeblasen, fertig, los-loonen! Denn es reicht ihm noch nicht, dass sie die Strapse trägt.

Eigentlich möchte er sie selber tragen. Insgeheim träumt er davon, in ihrer Unterwäsche und in ihren Strapsen vor ihr zu knien, sich den Hintern versohlen zu lassen und sich ihr zu unterwerfen. Aber er hat Angst davor, abgewiesen zu werden.

Er hat Angst davor, in ihren Augen dann nicht mehr als männlich zu gelten. Aber er möchte es doch so unbedingt! Er möchte es so unbedingt, dass er die Lust am Sex verliert.

Im Spass macht er Andeutungen und hofft darauf, dass sie ihn erhört. Aber was passiert, wenn er nur Andeutungen macht? Erst damit verliert er in ihren Augen womöglich seine Integrität. Denn damit gibt er die Verantwortung in ihre Hände. Stattdessen sollte er tatsächlich selber die Verantwortung für seine Wünsche übernehmen und das direkte Gespräch suchen. Das erfordert Mut, zeigt ihr aber auch, wie wichtig es ihm damit ist.

Immerhin haben sie bisher positive Erfahrungen mit ihren Fantasien gesammelt. Was kann ihm passieren? Schlimmstenfalls lehnt sie ab. Dann aber können sie gemeinsam eine Lösung für das Problem suchen. Was aber passiert, wenn er nicht darüber spricht?

Dann staut sich der Druck an. Er wird vermutlich immer unzufriedener und schlägt sich mit dem Gedanken herum, nicht normal zu sein, gar abstossend mit seinen speziellen Wünschen.

Und der Leidensdruck steigt. Natürlich ist das einfacher gesagt als getan. Dazu braucht man wirklich Mut. Und natürlich auch die Sicherheit einer gefestigten Beziehung. Wenn die ohnehin schon gefährlich auf der Kippe steht, kann eine solche Offenbarung der Todesstoss sein. Wenn aber ein Paar offen miteinander umgeht und sich gegenseitig unterstützt, kann es sogar sein, dass sie sagt: Das Wichtigste ist, dass er sich offenbart hat und seine Fantasien nicht länger verbergen muss.

Denn genau dieses Verbergen führt eben dazu, dass der Druck steigt und sich Schuldgefühle ausbreiten können. Stattdessen kann er nun hoffentlich erleben, dass er als Mensch mit diesen Wünschen angenommen und geliebt wird.

Die Fantasie wird in die Beziehung integriert, egal, ob sie nun ausgelebt werden kann oder nicht. Und das wiederum stärkt die Bindung zwischen den Partnern. Dieses Offenbaren kann laut des Sexualpsychologen Dr.

Christoph Joseph Ahlers sogar dazu führen, dass sich der Druck verringert und der Fetisch gar nicht mehr ausgelebt werden müsse — weil er sein könne. Und wer sich doch nicht traut, kann sich zusätzliche Hilfe bei einem Sexualtherapeuten oder —berater holen. Bei dem Ballonfetisch handelt es sich um einen Objekt- und Materialfetisch, wie sich auch zum Beispiel der Schuh- oder Wollfetisch auf ein bestimmtes Material oder Objekt bezieht. Was macht die Ballons für einen Looner so interessant?

Ja, all diese Dinge erregen so manchen Menschen sexuell. Die Spannung und das Abwarten steigert vermutlich den Adrenalingehalt, bis sich nach dem grossen Knall alles wieder löst und die Lustgefühle Achterbahn fahren.

In einem Thread las ich eine Unterhaltung zu Thema. Dieser konnte ich entnehmen, dass es meist die Herren der Schöpfung waren, die diese Vorliebe teilen. Praktisch — sie federn den Sex-Schwung und falls sie Platzen, landet man weich und sanft auf der Bettdecke. Da hätten wir auch den Knall wieder. Poppen ist aber nicht gleich poppen, denn die Bezeichnungen der Fetischisten hängen noch von anderen Faktoren ab.

...

Foryou escort sexshop an der autobahn



luftballon fetisch erotic swx

...



Swingerhotels in deutschland sex kontakte chat

  • Luftballon fetisch erotic swx
  • Wer treibt es mit Gummipuppen?
  • Le coq swinger kontaktanzeigen passau
  • Die Fantasie wird in die Beziehung integriert, egal, ob sie nun ausgelebt werden kann oder nicht.
  • Wenn sie weich werden und kuschelig sind. Dann lege ich mich drauf und lecke am Luftballon bis ich komme.