Puff preise ffk world pohlheim

puff preise ffk world pohlheim

Eine gefühlte Ewigkeit rumgestreichelt und im Strudel der Gefühle und Erinnerung an die längst vergangene Jugend versunken. Ich bitte sie dann aufs Zimmer. Dort wunderschöne ZK und schönes Gebläse. Dann episches, zärtliches aber intensives, leidenschaftliches Gevögel. Au Mann was für wunderschöner Kuschelsex mit einem wunderhübschen Mädel.

Der liebe Kollege sitzt auch schon wieder in Abflughalle. Einfach herrlich, zusammen rumzusabbern. Er meint, ich solle mir unbedingt seine Jenifer krallen. Trau ich mir aber ehrlich gesagt nicht so recht zu. Bekomme fast ein bisserl Schiss ob der Performance-Beschreibungen. Zu allem Elend liest sich aber genau diese Jenifer den armen Badwischer als Objekt ihrer Begierde aus. Nein, nein, nein, ganz sicher nicht! Die hat aber ein so raffiniertes Acquise-Prozedere, dass der arme Badwischer seinen beherzten Abwehrkampf schon nach wenigen Sekunden verliert.

Was für eine gnadenlosen Knutscherei und zu allem Elend wird auch noch Badwischers Schwanz bearbeitet. Jenifer, RO, 28, 1. Insgesamt eine tolle Erscheinung und eine unglaublich strahlende und aufgestellte Art. Boahha was für ZK. Sie ist unglaublich zärtlich! Bin ja nicht so der franz Fan, aber was für ein Gebläse. Weiss gar nicht wie sie das macht. Aber das Gefühl macht den armen Badwischer völlig kirre. Will meine Finger in der Möse und im Arsch.

Was für ein Ritt. Da muss der arme Gaul echt brutal viel aushalten. Ewiges Geficke bis zur gemeinsamen Extase in der Missio.

Lässt meinen Schwanz ewig drin und schaut mich so geil lüstern an. Endlich darf ich raus. Au Mann kann die Frau zärtlich sein. Bekomme grad ne Gänsehaut.

Come on, fuck me again. Streichelt den Knacker mit unendlicher Zärtlickeit, kümmert sich mit den Händchen ums Pimmelchen. Heilandzack ist ja nicht zu fassen so ein Resultat. Nimmt den Gummi weg, wischt das bisserl Sosse mit der Hand weg und steckt sich das Teil in den Rachen.

Wir macht die das nur? Das Gefühl killt den armen Badwischer fast. Muss ihr doch echt bald mal sagen, damit aufzuhören, bevor den armen Badwischer das Zeitliche segnet.

Und dann nochmals aufgesattelt und nochmals dieses extasisches Gevögel. Schlabbert mit der Zunge an meinem Ohren rum. Mag ich sonst nicht so. Aber was für ein irre geiles Gefühl.

Badwischer muss eigenllich gar nix machen. Nur daliegen und er wird gefickt bis zum geht nimmer. Pflatschnass die gute Jenifer. Bis zum röchelnden Finalen Schuss. Weiss nicht mehr richtig wie lange wir auf dem Zimmer waren. Mach sonst keine Einteilung.

Aber für meinen Geschmack Worldleague ohne Verbesserungsmöglichkeiten. Keine Luft mehr nach oben. Sagenhafte Couchaction, umwerfende Art, die Geilheit in Person, aber auch unglaublich zärtlich.

Völlig happy den schelmisch grinsenden Fickkollegen wieder gefunden in der Abflughalle. Jetzt hat der Badwischer aber was zu erzählen. Wird darob doch voll nochmals rattig. Pech für die arme Isabella , welche sich aus Versehen neben dem Badwischer niedergelassen hat. Du muss einfach noch dran glauben. Isabellas Fickperformance reicht halt nicht so ganz zum Abspritzen.

Rotzt mir die letzten Minitröpfchen mit der Hand auf dem letzten Zacken raus. Das waren hart verdiente 50 Euro für die liebe Isabella.

War nicht so ganz fair vom Badwischer. Schaut ziemlich gehäuselt drein und schüttelt sich längere Zeit das Handgelenk.

Tja nu… Boahh, hätt das jetzt nach meinem Oase Besuch nie gedacht. Aber die World hat da echt noch ein Scheit drauf gelegt. Grandiose Auswahl und geilster Sex. Für Wellness hat's halt überhaupt nicht gereicht. Tja nu… Gott sein Dank wohnt der Badwischer nicht in Hessen. Würd sich glaub zu Tode vögeln da. Eli, sehr kleine junge Bulgarin, kleine Titten ohne Fülle, wohl darauf zurückzuführen, dass sie schon Mutter ist.

Schlechtes Englisch und das allerschlimmste fauliger Mundgeruch, aslo kompletter Abtörner Mundgeruch hatte ich erst festgestellt nachdem wir uns auf dem Zimmer geküsst hatten, habe es dann auch vermieden sie ein zweitesmal zu küssen.

FO ganz ok, mein Kleiner hat keinen Geruchssinn Hervorzuheben: Sex war ganz ok, sie war bemüht es nicht künstlich wirken zu lassen, kam aber kein Feeling rüber Abgespritzt und raus dem Zimmer Sie könne nicht so richtig, weil sie schon zu lange und zu viel gearbeitet habe, hat sich mehrmals entschuldigt, was auch ehrlich rüber kam. Sonia nur zu empfehlen, wenn der Zimmerbesuch früher stattfindet. Gebe dem Cöub aber auf jedenfall noch eine weitere Chance So habe ich mich mal in der Sauna verschanzt und eine Runde geschwitzt und mir Gedanken darüber gemacht, ob vielleicht meine Erwartungen zu hoch gesteckt waren an das World und seine WGs, ich glaube nicht und so wieder an die Bar und ein Wasser und einen Caipi bestellt, ich glaube fast, wenn ich nicht fahren muss, dann geniesse ich es umso mehr Caipis oder Cuba-Libre's zu trinken und dann auch in rauen Mengen ohne betrunken zu werden, aber sicherlich gut angetrunken.

Und so kam es dann, dass mich Sonia ansprach, die Eckdaten über sie: In üblicher Reihenfolge dann auch aufgesattelt und mit richtiger Ausdauer ausgeritten, Doggystyle ausgelassen, da ich wohl mein Mädel des Abend gefunden habe und so in Missio weiter gemacht, da ich richtig sehnsüchtig war nach richtigem GFS und der tollen Schmuserei. Fast ein wenig habe ich mich dann in der Garderobe von Sonia verabschiedet, habe ihr 3 CE plus ein 20er als Trinkgeld überreicht und war rundum zufrieden und erlöst.

Wieder an die Bar um das flüssige aufzufüllen und mit einem Caipi bewaffnet auf die Suche nach meinen Kollegen gemacht, die habe es sich gemütlich auf den Liegen im unteren Stockwerk gemacht und so habe ich auch ein wenig relaxt und als dann Sonia auftauchte hat sie mir zugelächelt und die Kollegen meinten, gut aussehendes WG du warst ja sicherlich mit ihr oder mit wem warst du solange unterwegs?

Ich bejahte und in dem Moment trat Sonia zu einem Gast und ich flüsterte zu meinen Kollegen, wenn der nicht mit ihr geht, dann muss der Mann entweder ein Vollidiot oder Schwul sein, er ist weder noch, da sie ihn abgeschleppt hat. Die Zeit war inzwischen schon sehr weit vorangeschritten und es war ca. Ich habe an der Bar nochmals einen Caipi bestellt und die WGs beobachtet, wer noch für mich in Frage kommen könnte, habe ein WG endeckt, welche sehr einem Mädel vom Paradise Stuttgart ähnelt und so bin ich zu ihr hin und habe sie gefragt ob sie mal im Paradise war und sie verneinte und so sind wir ins Gespräch gekommen.

Cosima, aus Constanta RO , cm, ein wenig herbes ernstes Gesicht jedoch sehr interessant wirkend, schwarze Haare, B-Cup jedoch hängend. Wir haben dann im unteren Stockwerk ein Zimmer aufgesucht, aber alles belegt und so mussten wir auf einer Couch Platz nehmen und warten bis ein Zimmer frei wurde, da wohl alle noch eine Schlussrunde machen, bevor der Club schliesst. Im Zimmer dann gleich FO und Standardprogramm, wie auch anders, es war natürlich nach dem Hammer-Erlebnis mit Sonia sicherlich auch schwer für Cosima das zu toppen und es war schlicht gesagt, eine gute Fortsetzung der beiden ersten WGs des Abends, d.

Aber natürlich um nach 4 Uhr morgens ist auch niemand mehr wirklich fit und ich hatte auch schon einige Caipis intus und liess mich einfach nur noch mit FO verwöhnen. Ich und meine Freunde haben das World um kurz vor 5 Uhr verlassen und sind mit dem Taxi zurück ins Hotel.

Abschliessend ist zu erwähnen, dass meine Erwartungen an das World wohl zu sehr hoch gesteckt waren, da ich bin anhin schon zwei Mal dort war und beide Male war es grandios und dieses Mal war die Optik der Frauen zum Teil schon sehr fragwürdig, sehr wenig optische Leckerbissen, sicherlich schauen viele WGs gut aus, aber sie stechen nicht wirklich einem ins Auge. Das Essen war auch eine Enttäuschung auf der ganzen Linie. Sonia war mein Star des World und hätte ich sie nochmals getroffen, dann wäre ich sicherlich mit ihr nochmals aufs Zimmer statt mit Cosima, aber eben ein Top-Shot bleibt nie lange alleine.

Da war zwar noch ein WG welches mich sehr interessierte, aber ich sah sie nie alleine und war auch zum Teil stundenweise weg besetzt , vielleicht beim nächsten Mal mehr Glück. Sehr positiv war für mich, dass die Caipirinhas so lecker waren, dass ich glaube fast zu sagen, dass ich mir da drin einen Namen gemacht habe beim bestellen von Caipis, da ich und meine Freunde die ganze Zeit mit so einem Drink wohl unterwegs waren, es waren Schlussendlich etwa 20 Caipis welche wir gesamthaft konsumierten.

Denn ich muss mir immer wieder anhören, dass gewisse Schweizer Clubs den besten Service-Standard hätten und das bezweifle ich doch sehr. Eines darf man ja nicht vergessen, je grösser ein Club ist und je mehr Frauen es hat, desto schwieriger und unkontrollierter ist das Geschehen im Club, natürlich ziehe ich in der Schweiz wesentlich weniger bis sehr selten Arschkarten, aber in meinen bevorzugten Clubs, kennen die WGs mich auch und geben sich vielleicht auch mehr Mühe oder mein guter Ruf eilt mir voraus, da ich ja auch schon ein paar Jährchen unterwegs bin und das nicht wenig.

Teil war ja im März und es war wirklich fast ein Clubmarathon, du weisst ja man muss die Zeit geniessen welche man hat, aufschieben ist eh was für Weicheier 2. Teil An der Bar haben sich dann die Wege von mir und meiner Freunde schnell getrennt, da kam ich gar nicht mit Schauen nach, da war der erste schon unterwegs mit einem WG und dann kam ich in den Kontakt mit: Zuerst sind wir in den unteren Stock, alle Fickkojen belegt, wieder hoch ins Erdgeschoss und auch dort überall schon wartende Paare, so sind wir zu den Fick-Ecken neben dem Kino gegangen welche nur mit Vorhang geschlossen werden.

Als Eli die Schuhe auszog, sah ich erst wie klein sie ist, aber ist doch kein Problem und gleich fing auch die Küsserei an, wobei ich anmerken muss, dass ich gleich einen leicht säuerlichen Geschmack feststellen konnte ganz klarer Fall, ein wenig Kariesbefall würde mein Zahnarzt sagen sprich Mundgeruch der trotz dem Rauchen nicht übertüncht werden konnte und so habe ich dann schnell zu bemerken gegeben, dass sie sich auf mein Zentrum konzentrieren soll.

Das FO war okay, aber sie hat ein Tempo zugelegt mit viel Handeinsatz und ohne zu fragen aufgehört und gleich die Lümmeltüte montiert und aufgesattelt. Stuttgart lässt grüssen Die Kondition war nicht von weit her und nach 1 min stieg sie ab und hielt mir ihre Rückseite hin und ich musste nicht mal zustossen, da Eli von sich aus einlochte und auch gleich wieder ein Tempo vorgab wie von der Polizei verfolgt zu werden und gleichzeitig den BND im Nacken, immer wenn ein WG auf den möglichst schnellsten Abschuss meinerseits aus ist, dann dreht sich bei mir ein Schalter um und klein Oracle blockiert und weigert sich abzuschiessen und so kam es wie es kommen musste, Oracle kann auch ein Arschloch sein, wenn man ihn versucht abzuzocken.

Ich habe Eli in allen möglichen Stellungen durchgefickt und der Schweiss floss in Strömen und vor allem Eli fing an zu keuchen und jächzen da ihre Kondition schlapp machte und als dann die halbe Stunde vorbei war, schaute sie mich fragend an, warum kommst du nicht zum Abschuss?

Ich versuchte ihr zu erklären, dass ich wohl mehr Zeit bräuchte und wir auch nicht wirklich harmonierten und mir es dann einfach um die pornomässige Fickerei ging, aber dies dann wohl mit dem nächsten WG vielleicht besser läuft, ich weiss nicht ob sie es verstanden hat, was ich ihr versuchte mitzuteilen.

Wir gingen zu den Schliessfächern und ich gab ihr 1 CE. Frisch machen und zurück an die Bar und einen Kollegen getroffen, ich habe dann ein WG gesehen welche an einem Caipirinha oder Mojito schlürfte und so habe ich bei der Bardame die Getränkekarte verlangt, hmm Gabriela aus Bukarest RO , 23 J. Anfangs wollte ich sie küssen, aber mehr als ein Lippenpressen war das nicht und somit schon der erste Durchhänger, da dies bei mir inzwischen schon sehr wichtig ist, okay dann halt FO, ging leider auch nicht lange mit dem FO und ich kam mir schon vor wie in Stuttgart, dass es wohl eine lausige Nummer werden würde und so war es dann leider auch, Gabriela hat dann gleich aufgesattelt und lustlos angefangen zu reiten und alsbald auch ihr Hinterteil mir entgegengestreckt und so sind wir dann auch zum Abschluss gekommen.

Als ich zurück an der Bar habe ich einen Kollegen getroffen und gleichmal 2 Caipis bestellte und wenigstens war der Caipi sehr vorzüglich, nachdem ich jetzt schon 2 Mal auf einem Zimmer gelandet bin und ein wenig deillusioniert war, dass ich schon 2 Arschkarten gezogen habe, Oracle würde heulen wenn er könnte Badwischer lässt grüssen, er hat ja auch Erfahrung im Arschkarten ziehen.

Teil ist in Bearbeitung, kommt in den nächsten Tagen, komme einfach nicht dazu alles zu schreiben, da die Schweizer Clubs auch wöchtentlich besucht werden. Au Mann, da bist aber zur Höchstform aufgelaufen. Macht so richtig Spass zu lesen. Tja die Alina ist schon ein scharfes Teil: Bin gespannt auf die Fortsetzung. Badwischer, der auch gerne wieder mal einen Clubmarathon durchziehen würde Ich bin dieses Jahr zum zweiten Mal im World, aber den Bericht vom letzten Mal im März habe ich irgendwie verhängt, aber ich versuche die Kurzform welche noch in der Erinnerung ist und ich auch noch ein paar Angaben zu den Mädels habe.

Ich war von Köln gekommen war am Vortag im Samya, auch ein Saunaclub und bin so gegen 14 Uhr in Pohlheim eingetroffen, es war noch nicht so viel los, aber das eine oder andere WG war schon ein Augenschmaus, die folgenden Infos über die Mädel in zeitlicher Reihenfolge meiner Anwesenheit im Club. Sehr schlank, englischsprechend, gemütliche Stunde zusammen verbracht, trotz ihres Alters noch sehr gut in der Optik und im Service.

Also ich war an dem Tag vier mal auf den Zimmer und bis auf das erste Erlebnis war es schlicht gesagt grandios , da ich leider schon sehr früh nachmittags im Club angekommen bin, war ich dementsprechend um ca. Auch Alina ist mir nochmals über den Weg gelaufen und wenn ich gekonnt hätte, wäre ich sicherlich nochmals schwach geworden, aber die 2 Tage in Folge mit vielen neuen zum Teil sehr guten Frauen haben wortwörtlich meine Energie aufgesaugt.

Und so fuhren wir nach Pohlheim mit 2 Autos, da ich in der Ost-Schweiz beheimatet bin und ich dann auch auf dem Nachhauseweg wohl noch im Mainhattan vorbei schauen möchte, da ich ja genügend Zeit zur Verfügung habe und meine Freunde erwartungsgemäss von ihren Frauchen zurück erwartet werden und Oracle muss immer als Alibi herhalten mit einer aufregenden Geschichte.

So haben wir uns in Pohlheim getroffen beim Hotel Goldener Stern: Ich sagte dem Fahrer, dass wir ins World wollen und er meinte im Vorfeld, dass heute alle Gäste vom Hotel auf die Burg wollen, wo anscheinend heute ein bekanntes Orchester auftritt hat und ich entgegnete ihm, dass wir dem nicht abgeneigt wären, aber doch das World bevorzugen und dass es dort bekanntlich auch Blasmusik gibt, dass so mancher Mann ins Jauchzen kommt, da kam nur schallendes Gelächter des Fahrers und meiner Freunde die hinten sassen.

Wir kamen um etwa Die 10er Karte ist ja zeitlich unbeschränkt gültig, also muss ich mich da nicht beeilen, ausser die Läden machen Pleite. In die Garderobe umgezogen, geduscht und zuerst mal an die Bar und ein Bierchen ist gratis hier bestellt und mit dem Bier in der Hand habe ich mit den Kollegen eine kleine Clubführung gemacht. Es ist schon zu kritisieren, dass die Infrastruktur langsam ein wenig ausleiert sprich schon in die Jahre gekommen ist, sehr schön ist nach wie vor im unteren Bereich die Umgebung mit den Kaminen und diversen Sofas und WGs kann man im ganzen Club antreffen da die Mädels zum Teil sehr offensiv auf Gästefang sind.

Wir sind dann auch noch schnell in den Aussenbereich, aber leider war es zu kalt draussen, da es auch regnete und so sind wir wieder schnell rein und zurück an die Bar. An der Bar nochmals was flüssiges bestellt und dann essen gegangen, hmm Okay ist sicherlich besser als nichts, aber nur die ganze Zeit Gulasch essen ist auch nicht wirklich sehr abwechslungsreich, es gab noch eine Suppe und natürlich auch Salat.

Der kulinarische Dessert war vielleicht noch das beste von der Essensseite her; Kaiserschmarren mit Vanillesauce; naja lassen wir das Thema, gehen wir rüber zum interessanteren Teil des Besuchs im World. Ein durchzogener Besuch in der World. So, endlich wieder mal ein Besuch in der World angesagt.

Freute mich schon wie ein kleines Kind auf das Wiedersehen mit Alexia. Staune jedes Mal da über die imposante Einfahrt. Ein bisserl wie beim Denver Clan. Nach dem Umkleiden rein in die Bar und zuerst mal ziemlich enttäuscht. Wohl erst die dritte Liga am Start. Tatsächlich einige wieder noch dicker wie ich. Na also mal ins Untergeschoss und ein bisschen Wellness.

Dafür schön heiss der Whirlpool. Echt ein wenig mühsam. Sitz mich dann auf eine Couch und schon rauschen wieder zwei an. Eine sehr nette und liebe Deutsche, aber halt auch nicht mein Schema und ausgerechnet Julia aus Bulgarien, 24 Jahre, sehr schlank und recht gross, 1. Schaut schon geil aus. Aber das letzte Mal war die Nummer halt nur Durchschnitt und ich wollte mein Pulver wirklich nicht schon verschiessen. Fange ein wirklich sehr nettes und interessantes Gespräch mit der deutschen CDL an und Julia kümmert sich um.

Sie bemüht sich sehr. Aber Badwischer bleibt pickelhart, respektive bludderweich. Ja, genau ich schwules Mann. Wieso Du denn in Puff? Wegen der vielen geilen halbnackten Männer hier! Wirklich sehr nettes Gespräch mit der Deutschen. Julia schmollt und hockt griesgrämig auf der anderen Seite. Nach einiger Zeit kümmert sie sich wieder um mich. Wirklich interessantes Gespräch mit der Deutschen.

Erstaunlich, was die Frauen so alles erleben. Nein, der kommt jetzt da nicht rein! Und reisse der Julia meinen Schwanz wieder aus dem Schlund. Die Gute kann sich gar nicht mehr beruhigen. Tobt rum wie Rumpelstilzchen. Zwei CDL, welche gerade vorbei laufen, schauen mich entrüstet an. Jetzt muss aber langsam auf meinen Ruf achten.

Setzt sich endlich wieder hin und schmollt neben mir. Wieso willst Du nicht mit ihr aufs Zimmer? Fragt mich dann die Deutsche. Gefällt sie Dir denn nicht!

Schau mal so schon schlank, die schönen Beine und die Augen mit den wunderschönen Wimpern. Das war ein Fehler, schaut halt schon geil aus. Versuche mich mit dem weiteren Gespräch mit der Deutschen abzulenken.

Ufff, was soll dass jetzt? Haut einfach blitzschell einen Gummi drauf und fängt an loszureiten. Das muss jetzt aber endgültig die rote Karte geben. Aber der Schiedsrichter hat das grobe Foul nicht gesehen und lässt das Spiel weiter laufen. Reitet wie wenn ein Schwarm Hornissen hinter ihr her wäre.

Will mich wohl rasch in 5 Minuten abreiten. Sie einfach geht das nicht. Wenn schon, dann eine richtige Nummer und wechseln dann auf Zimmer grad nebendran. Hmm bläst wirklich gut, die Kleine. Mal schauen, wies bei ihr steht. Oahhh, was für ein leckeres Fötzchen. Will mir einen Finger in den Arsch stecken. Ist ja gut gemeint, mag ich aber gar nicht. Nachher reiten, ein wenig von hinten und dann Missio. Macht echt Spass und nach 35 Minuten ist es vorbei. Zufrieden 50 Euro in die Hand gedrückt.

Das war jetzt bedeutend besser wie letztes Mal. So, jetzt zuerst mal was essen. Das ist jetzt nicht gerade so der Hit. Dabei bin ich extra wegen dem Essen in die World und nicht in die Oase. Werde wieder ziemlich heftig attackiert.

Aber da seh ich sie sitzen: Hach, schmelz grad dahin. Mach nicht lange rum und grad aufs Zimmer. Dieser Zungenschlag, der Wahnsinn.

ZK aber ein wenig zurückhalten und beim ficken ist sie nicht voll dabei. Aber die Emotion war jetzt gar nicht da. Tja, hatte halt hohe Erwartungen. Wo ist das Taschentuch? Gibt halt dafür nur 50 Euro. Das letzte Mal hab ich ja Euro mit ihr verfickt. Wenigstens ein kleiner Trost. Ein wenig niedergeschlagen wieder an die Bar. Jetzt aber tonnenweise geile Ärsche da. Wohl rund 40 Frauen im Rund. Sind von der Art her eher hübsche Girls next Door.

Aber wirklich einige rattenscharfe Teile darunter. Jetzt ist auch die Anmache auf einmal nicht mehr so übel. Komme dann nach einiger Zeit mit Laura ins Gespräch. Nach eigenen Angaben französisch-indischer Mischling, 21 Jahre, ca. Gefällt mir sehr gut das Mädel. Sehr nettes Gespräch und dann ab aus Zimmer. Hmm leider sehr zurückhaltende ZK. Aber sonst sucht sie enorm die Nähe. Steckt mir ihre herrlichen Nippel in den Mund. Kann nicht genug bekommen von den Dingern. Dann bläst sich sehr zärtlich und fein.

Dann nimmt sie meinen Schwanz zwischen ihre Brüste. Dann werden wieder die Nippel geleckt usw. Taste mich mal mit den Finger zur ihrer Spalte. Könnt von mir aus ewig so weitergehen.

Irgendwann dann ein wenig reiten und dann Missio. Lässt sich wunderbar mit vollem Körperkontakt engumschlungen ficken. Geht ganz wunderbar mit. Habe aber wenig Mühe mit abschiessen und sie muss ganz schön lange hinhalten. Macht ihr aber sichtlich enormen Spass. Ziemlich nass und geschafft die Euro für die Stunde überreicht.

Das war jetzt trotz der schwachen ZK eine sehr schöne Nummer. Lässt mich die vorhergehende Enttäuschung vergessen. Gefällt mir halt schon und lass mich doch entgegen aller Vernunft zu einem Zimmergang überreden. Ganz wunderbare ZK, bläst absolut exzellent.

Aber ich kann einfach nicht mehr abspritzen. Schade, eigentlich ein ganz toller Service. Aber die Erholungsphase nach der dritten Nummer war einfach zu kurz für den älteren Herrn. Hab's eigentlich schon vorher gewusst.

Aber werd halt aufs Alter auch nicht mehr gescheiter. Tja war jetzt ein bisserl ein durchzogener Clubbesuch. Hatte mich so drauf gefreut. Aber war halt auch schon besser drauf. Es werden wieder bessere Tage kommen. Schöner Bericht aus der World Oracle. Kann ihn voll bestätigen. Er liegt in Pohlheim-Garbenteich bei Giessen.

An einem Donnerstag um 13 Uhr da angekommen. Der Club liegt ca. Der Parkplatz und vor allem die Zufahrt sind imposant! Nach dem einchecken 65 Euro war ich zuerst ein wenig enttäuscht. Hatte mir das Ganze viel grösser und gediegener vorgestellt. Alles ist ein ziemlich düster. Daneben ist die Esshalle. Erinnert mich an ein altes Bahnhofbuffet. Das Essen hingegen war reichlich und gut. Danach folgt das Kaminzimmer.

Ein ruhiger Bereich, wo sich auch schön öffentliche Action machen liesse. Eine Sauna ist dahinten auch noch ziemlich lieblos hingebaut. Auch in das Aussengelände warf ich einen Blick. Müsste man mal im Sommer hin. Auch von den Girls war ich zuerst mal ziemlich enttäuscht.

Es waren circa 20 anwesend, wovon einige darunter, die sogar schwerer als ich waren. Tja also zuerst mal Mittag resp. Frühstück essen und ein wenig relaxen. So gegen 15 Uhr kamen dann mehr Girls, wovon einige sehr ansprechende. Es war Zeit für die erste Nummer. Nochmals am Buffet stärken, Whirlpool und im Kaminzimmer relaxen. Führte auch einige nette Gespräche mit andern Dreibeiner. Die nächste Auserwählte war Mia.

Schönes Geschmuse und anblasen um Kaminzimmer. So lassen ich mich gerne für weitere Taten überreden. Das Stündchen im Zimmer hat mir gefallen. Auf jeden Fall lief sie beim fingern und lecken fast aus. Die Zimmer in der unteren Etage sind übrigens oben offen und man hört die anderen Dreibeiner rumstöhnen. Danach Stärkung am Buffet und ab in den Whirlpool und in die Sauna.

Wieder nette, längere, interessante Gespräche mit angenehmen Mitstechern geführt. Danach wagte ich mich in den Pool. Aber pickelhart 10 Minuten darin ausgeharrt! War wahrscheinlich deswegen und wegen der Nummer mit Mia auf einmal schlaff und todmüde. Legte mich auf eine Liege hinter dem Pool und döste vor mich. Wenn jetzt nur nicht eine anbaggern kommt! Tja und prompt kam's natürlich soweit. War ein bisschen beduselt und es war sehr dunkel da.

Ausserdem war die Gute halb angezogen und ich konnte sie daher nicht recht begutachten. Gefiel mir nicht so. Und überhaupt meinte ich zu ihr, ich kriege sowieso keinen mehr hoch. Sie gab aber nicht so schnell auf. Hmm, wohl von der ganzen Art her ne Anfängerin. Weiss der Kuckuck wieso ich mich unter diesen Umständen doch zu einem Zimmergang hinreissen liess. Im Zimmer war es vergleichsweise sehr hell und sie zog sich aus.

Da traf mich fast der Schlag. Hatte ich vorher einen Knick in der Optik? Was für eine wunderschöne Frau stand da vor mir! Alexia aus RO, 1. Wahrscheinlich hatte mich das vorher im Halbdunkel irritiert. Aber nach meiner Meinung ausserordentlich hübsch. War zuerst einmal sprachlos und musste sie einfach nur anschauen. Ich merkte, dass sie deshalb ein wenig irritiert war. Also legten wir los. Auch FO beherrscht sie perfekt: Und dann los in die Reiterstellung.

Die meisten Frauen machen da ja nach kurzer Zeit schlapp. Genau nach 30 Minuten füllte ich die Tüte. Keinerlei hastige Suche nach Tüchern etc. Sondern einfach nur wunderbares Auskuscheln. Sie meinte dann noch schelmisch: Selten habe ich mich in einer Frau so getäuscht. Eine Wahnsinns-Optik und Alexia versteht ihr Handwerk perfekt!

Sie weiss genau, was Mann will. Kann sie bedingungslos weiter empfehlen. Als ich hinter ihr her die Treppe hochstieg, um ihr die wohlverdiente CE zu überreichen, macht ich mir nochmals Gedanken über meinen Knick in der Optik: Was für eine wunderbare Figur! Was für ein geiler Arsch. Danach wieder was futtern und an der Bar längere Zeit mit verschiedenen Dreibeiner die Erfahrungen ausgetauscht.

So gegen 22 Uhr hatte ich nochmals Lust auf ein kleineres Abenteuer. Der Club war mittlerweile gut gefüllt. Das Problem war nur, dass für mich mindestens zehn Frauen in Frage kamen und ich mich einfach nicht entscheiden konnte. Hatte auch ein wenig Bedenken, das tolle Erlebnis mit Alexia mit einer Arschkarte zu verderben.

Da sah ich sie auf einmal wieder ganz alleine da sitzen. Wieso den Abend nicht einfach mit etwas bewährtem abschliessen? Sie hatte grosse Freude, als ich mich zu ihr setzte und strahlte mich an. Nach ein wenig Smalltalk los ins Zimmer!

Die Frau kennt wahrlich keinerlei Berührungsängste. Nicht einmal, als beim wilden Geknutsche ihre Ohrenstecker in hohem Bogen durchs Zimmer flogen! Das haben die Frauen sonst gar nicht gern. Nach über einer Stunde gingen wir ins 69 über. Mann, hat die Frau eine Ausdauer. Will sonst eigentlich kein FT. Aber diesmal konnte ich mich nicht mehr beherrschen, machte ihr das Geschenk und versilberte ihr die Mandeln.

Auch da kennt sie keine Kompromisse: Klein Wischer wird bis zum letzten Tropfen ausgesaugt. Ein toller Tag in einem eher gemütlichen Club! Genügend schöne Mädels da und auch recht viele nette Dreibeiner.

So wie es ausschaut, wird er vor allem von Stammgästen besucht. Dadurch ist die Flopp-Gefahr wohl eher gering. Da ich nicht annehme, dass Du rückwärts gefahren bist, hat Dir Dein Navi wohl einen Streich gespielt.

Also im Navi die Adresse vom World eingegeben und ab ging es, war in gut 45 min dort angekommen, es war etwa 14 Uhr nachmittags bei meiner Ankunft. Habe mich frisch gemacht und ging dann in den grossen Barbereich wo ich sogleich etwa 30 WG's erblickte. Es schaut ähnlich aus wie im Globe, einfach alles ein wenig grösser. Im Untergeschoss gibt es einen Fernsehraum, denn Fussball und Sportübertragungen sind wohl Pflichtprogramm wie es scheint, desweiteren hat es einen grossen Indoorpool, diverse Liegen, Saunas mit Tageslicht da man in den Garten oder ins Grüne schauen kann; war irgendwie schräg, dass ich in der Sauna sitz und nach draussen auf die Wiese schauen kann; desweiteren hat es noch weitere Zimmer im Untergeschoss und eine weitere Bar in der Nähe des Fersehers, jedoch erst ab 19 Uhr besetzt, vor 19 Uhr ist Selbstbedienung angesagt.

Nachdem ich den Club im Indoorbereich intensiv auskundschaftete bin ich wieder in das Obergeschoss und habe mir mal einen Cuba-Libre gegönnt und einen Nikotinschuss. Habe die Atmosphäre auf mich einwirken lassen, es hat mich immer wieder mal ein WG angesprochen, aber ich brauche in der Regel eine Aklimatisierungszeit in einem neuen Club und sage dann meistens Nein oder vertröste auf später.

Habe auch 2 Gesichter vom Cola Colosseum Augsburg gesichtet, mit der einen habe ich dann auch kurz gesprochen und sie meinte nur, dass ich wohl auch überall anzutreffen bin, da konnte ich mir ein Grinsen natürlich nicht verkneifen. In der Regel ist es so, dass ich eben die Frauen anspreche und ich mich nicht aufreissen lasse, an der Bar kam ich dann mit Jenni ins Gespräch, welch ein süsses Girl, etwa 22 Jahre jung und kommt aus Tirana Albanien , konnte ihr nicht wiederstehen und wir gingen auf ein Zimmer, besser gesagt es war ein Raum der durch einen Vorhang getrennt war, also keine Türe, aber es war am Kino vorbei und somit auch nicht so laut.

Ich verbrachte eine angenehme Stunde mit ihr, wenn sie auch wahrscheinlich Anfängerin ist, denn in gewissen Situationen war sie fast überfordert, wie auch beim Hantieren des Kondoms und ich bin es mir einfach gewöhnt, dass dies ein WG einfach beherrschen muss ohne meine Hilfe.

Gesprochen haben wir auf Englisch, da sie kein Deutsch konnte. Es war eine schöne Stunde und auch sie kam auf ihre Kosten. Danach habe ich mich mal am Buffet gestärkt, es gab Röstitaler mit einer Art von Braten welchen ich nicht kannte, aber es hat zu meiner Verwunderung sehr gut geschmeckt und das Buffet wechselt so alle 4 Stunden. Für Vegis gibt es genügend Gemüse und Salat.

Bin danach in den Ruheraum nach unten, es gibt auch eine Leseecke zum relaxen und lesen. Bin dann ein wenig schwimmer gegangen und wieder nach oben an den Barbereich; inzwischen war es etwa 20 Uhr und es hatte wesentlich mehr WG's als am Nachmittag, ich schätze so um 50 oder mehr. Von der Optik der WG's war ich überrascht, denn in der Regel sind die Mädels hier in Deutschland in den Clubs mit ein bisschen mehr Speck an den Hüften, aber hier im World war es wie im Globe oder Palace oder besser gesagt wie bei uns in der Schweiz, dass einige Mädels Modelaussehen haben.

Ewa Eva hat mich dann angesprochen mit gutem Englisch und sie kommt aus dem ehemaligen Jugoslawien sprich Serbien, ich bin ohne Vorurteile und deswegen ist es mir auch egal woher ein WG kommt. Sie beherrscht das FO meisterlich und Abschuss endete in einem FOT obwohl ich es nicht wollte, aber sie liess nicht ab als ich ihr das Zeichen gab, ist vielleicht nicht die feine Art, aber ich war dermassen geil, dass es mir schlussendlich dann auch recht war.

Ich verbrachte mit ihr im ganzen 90min inkl. Aus der Sicht eines Schweizers absolut okay. Hatte eigentlich zwischen Ewa und Jenny noch ein kurzes Intermezzo mit einer Ungarin, aber es war nicht so berauschend und endete auch nach 30 min, deswegen verzichte ich auf nähere Angaben.

Wenn ich jetzt so überlege und über das World zusammenfasse: Es hat genügend hübsche Frauen, für Speis und Trank ist gesorgt, im Sommer soll es noch eine schöne Outdooranlage haben, darüber berichte ich dann vielleicht mal im Sommer.

Stichworte clubs , fkk clubs deutschland , fkk clubs frankfurt , fkk clubs hessen , fkk rhein main , fkk sauna clubs , frankfurt main , saunaclubs Themen-Optionen Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen. Es ist Ihnen nicht erlaubt , neue Themen zu verfassen. Es ist jetzt Impressum - Sitemap - Datenschutzerklärung - Nach oben. Der Zauberer 6profi Mitglied. Suche Suche Amanda aus Tschechien. Suche alle Beiträge von Der Zauberer.

Private Nachricht an paul-kuhn schicken. Suche alle Beiträge von paul-kuhn. Zitat von matziko Mir kam auch zu Ohren dass das World verpasst hat auf die neue Konkurenz zu reagieren und sich zulange auf den Lorbeeren ausruhte. Suche alle Beiträge von tricolore. Private Nachricht an matziko schicken.

Suche alle Beiträge von matziko. Don Galiano 6profi Mitglied. Suche alle Beiträge von Don Galiano. Suche alle Beiträge von Tridonic. Private Nachricht an Pascha schicken. Daraufhin meinte sie dass wir auf jeden Fall noch was trinken sollten, sonst sterben wir — ok, aber mit so einer Traumfrau würde ich mir auch mein Grab teilen!

D An der Bar angekommen pumpe ich mein Wasser ab, ich bin richtig geil geworden, als die kleine Christina mit ihrem Arsch da vor mit zur Bar gewackelt ist. Jetzt fingen Streicheleinheiten an und wir besprachen Service etc. Das schien ihr zu gefallen, ihr Atem wurde auf jeden Fall schneller.

Bis ich ihre Strumpfhalter runter riss, da habe ich einen bösen Blick bekommen, aber die Geilheit war dann doch schneller und wir landeten schnell auf dem Bett eher Matratze. Zungenküsse gab es keine, Christina war sehr zurückhalten, die Aktion kam eher von mir. Aber egal ich war willig und wollte loslegen!

An Christina auch, aber mit dem Aussehen war dieser Optikfick der reine Wahnsinn!! So viel zu meiner halben Stunde mit Christina.

Ich war bei der jahres Party schon mal da und es war auf jeden Fall geil! Also man sieht sich bei dem nächsten World Event! Ein Tag in der World Besuch am Vorheriger Artikel Bordellberichte stellt vor:

.

Sex idar oberstein junges paar hat sex

It's Time for more! Suiten, Relax-Rooms und und und. Hier gibt es wirklich alles und von allem gibt es mehr als genug. Der Sauna Gladiator kommt! Jetzt kommt die ganze World ins Schwitzen: Kommen und tierisch geil transpirieren ist also angesagt. Die Dampfbad-Anwendungen finden um Wie geil, bitteschön, ist das denn?!

Wer es sich genau ansehen möchte, kommt dazu am besten in die FKK World, vorab einen Blick riskieren kann man auch in unserer Baumhaus Bildergalerie auf www. Feeling special s like a VIP: Ja, das wunderbare World Feeling lässt sich doch allen Ernstes noch steigern, noch eine Spur exklusiver erleben!

Dort angekommen stehen zahlreiche Optionen erotischen und relaxbetonten Wohlfühlens zur Wahl. Allein sollte hier jedenfalls keiner sein. Natürlich gönnt man sich dieses Schmankerl nicht bei jedem Besuch.

Buchbar ab einer Stunde für Euro, jede weitere Stunde kostet lediglich 80 Euro. Mottotage, Specials und mehr! Schon der erste Blick aufs tolle Wochenprogramm spricht Bände: Verlosung; Freikarten um Sonntag bis Donnerstag ab Braungebrannt war nie einfacher. Denn seien wir doch mal ehrlich: Warum denn in die Ferne schweifen, wenn die schöne, weite World doch so nahe liegt? Für Fans ist das ein Muss: Besser, als in der World, kann man in Sachen Sport nicht am Ball sein! Jeden Freitag und Samstag: FKK World dreht die Boxen auf!

Und es gibt eine "Freikartenverlosung". Montag bis Sonntag von Der Eintritt kostet dann nur 47 Euro! Wer den Club ab Drinnen wird gefeiert, dass es blitzt! Crystal Reynolds, Porno Klaus! Sophie Doll, Dorothy Black!

Bonita de Sax, Claudia Iron! Was für ein Jubiläum — so viele Stars gab es noch nie! Schon nach Deinem ersten Besuch wirst Du merken, dass die World Dir viel mehr Entspannungsmöglichkeiten bietet, als ein gewöhnliches Bordell in Frankfurt. In unserem Saunaclub gibt es wirklich alles und davon mehr als genug.

Du suchst nach Erotik Events Erholung. Wie geil, bitteschön, ist das denn?! Der Sauna Gladiator kommt! World Specials World Specials. Wir sind der Meinung, dass sie sehr gut in die World passen, oder was meinst Du? Hier erwartet Dich exklusives Bild- und Videomaterial. Dank unseres einzigartigen Star- und Sternchenaufgebots aus der Erotik-Szene, wirst Du unsere Partys und Veranstaltungen so schnell nicht vergessen.




puff preise ffk world pohlheim

.








Tabulos großer schwanz anal


puff preise ffk world pohlheim